ETV IM VORZEITIGEN POKALDUELL MIT TITELVERTEIDIGER SPANDAU
15. Januar 2023
Pokal-Achtelfinale: SSVE empfängt Ludwigsburg zum Derby
16. Januar 2023
Alle anzeigen

PREDRAG JOKIC NEUER LANDESTRAINER IN NIEDERSACHSEN

Am Beckenrand steht er schon etwas länger, doch nun hat der Landeschwimmverband Niedersachsen (LSN) die Verpflichtung auch in der Öffentlichkeit bekanntgegeben: Montenegros Wasserball-Legende Predrag Jokic (39) wird neuer Landestrainer in Niedersachsen und kümmert sich damit an einem der wichtigsten nationalen Standorte der Sportart um den dortigen Nachwuchs. Der auch in Deutschland schon lange bestens bekannte Weltmeister von 2005 und viermalige Olympiateilnehmer beerbt den Serben Vuk Vuksanovic, der seit Saisonbeginn jetzt als Vereinstrainer beim Meisterschaftsdritten ASC Duisburg tätig ist.

Im Heimatland wird er schon mal auf offener Straße angesprochen: Mit der früheren Nationalmannschaft Serbiens und Montenegros wurde der Centerverteidiger 2004 Olympiazweiter und 2005 Weltmeister, 2008 folgte mit dem inzwischen eigenständigen Montenegro der Europameistertitel. Nach Stationen bei renommierten Mannschaften des europäischen Vereinswasserballs (darunter auch in Italien bei Serienmeister Pro Recco) kam er 2014 völlig überraschend zu Waspo 98 Hannover und wurde einer der zentralen Akteuren des jüngsten Aufstiegs der Niedersachsen bis in die höchsten internationalen Sphären der Sportart.

In Deutschland wurde der Montenegriner dabei schnell zu einem Gesicht der Sportart, und auch international bescherte er dem nur mäßig bekannten Klub eine noch nie dagewesene Aufmerksamkeit. Mit Jokic als zentralem Akteur in der Abwehrmitte und Führungsfigur kam die Waspo98-Sieben nach einer langjährigen nationalen Durststrecke von 2017 an zu Pokalsieg, Supercup und erstmals seit 1993 dann auch wieder zur Meisterschaft. Dazu gesellte sich der Einzug in die illustre Hauptrunde der 2013 neu gestalteten Champions League, damals noch mit einem Zwölferfeld und ohne eine Wild Card des Klubs.

Nach dem Ende der Spielerkarriere 2019 wechselte „Pedja“ bei Waspo 98 nahtlos als Assistent auf die Trainerbank, so dass der ambitionierte Klub auch im Umfeld der Sportart weiterhin von dessen großer internationaler Erfahrung profitieren kann. Im LSN betreut Jokic nun als Landestrainer den Wasserball-Nachwuchs des Landeskaders. In Hannover betreut er hauptsächlich die U16 und den NK2-Bereich, steht aber auch für Maßnahmen der jüngeren Akteure zur Verfügung – und könnte bei den nationalen Auswahlturnieren alleine schon durch seine Anwesenheit für zusätzliches Interesse an der Sportart sorgen.

Foto: Jens Witte

Comments are closed.