SPITZENSPIEL IM MITTWOCHSMODUS
7. Dezember 2022
SSVE reist zum Kellerduell nach Potsdam
8. Dezember 2022
Alle anzeigen

Vredener Wasserballer sind im Pokal eine Runde weiter!

Mit einer überzeugenden Leistung gewinnt der TV-Vreden am vergangenen Montag deutlich mit 15:5 Toren beim SV Gladbeck13. Ursprünglich sollte das Spiel in Vreden ausgetragen werden. Aufgrund eines defekten Motors beim Hubboden im Vredener Hallenbad, konnte die vorgeschriebene Wassertiefe von 1,80m nicht erreicht werden. Deshalb haben sich beide Vereine auf einen Tausch des Heimrechts geeinigt. Den Vredenern schien die unverhoffte Auswärtspartie aber nichts auszumachen. Von Beginn an war der TV das spielbestimmende Team. In der Abwehr ließ Henning Wilmer in der Centerverteidigung keine Torabschlüsse des Gegners zu, und im Angriff zeigten sich Jan Höfker und Ralf Dechering äußerst treffsicher. Vor dem letzten Viertel führten die Vredener schon vorentscheidend mit 12:2 Toren. Der letzte Spielabschnitt war ausgeglichen, so das der TV mit einem verdienten 15:5 Sieg die Heimreise antreten konnte. In der nächsten Runde treffen die Vredener auf den Sieger der Partie SV Münster91 gegen den SV Gronau.
Das für den kommenden Montag angesetzte Heimspiel in der Nordwestfalenliga gegen den SV Münster 91 wird in das neue Jahr verlegt. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Motors, kann erst in ca. zwei Monaten mit einer Reparatur des Hubbodens gerechnet werden.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Klaus van der Aa, Tobias Gewers, Dirk Dechering (1 Tor), Jan Höfker (7), Ralf Dechering (4), Henning Wilmer (1), Oliver Dechering, Felix Florin-Kondring (2)

Viertel: 0:3/ 1:4/ 1:5/ 3:3
Endstand: 5:15

Comments are closed.