Orcas deklassieren White Sharks im blu
15. November 2021
Waspo-Frauen mit Sieg und Niederlage
15. November 2021
Alle anzeigen

Potsdams U14 geht als Ost-Sieger in deutschen Pokal

Orca-Wasserballer gewinnen am Luftschiffhafen Achter-Turnier

Der Nachwuchs der Potsdam Orcas surft gerade auf einer Erfolgswelle. Nach dem Gewinn der deutschen U14- und U16-Meisterschaften innerhalb einer Woche stand nun direkt der erste große U14-Wettkampf der neuen Saison 2021-22 an. In der ostdeutschen Qualifikation für den deutschen Pokal der Jahrgänge 2008 und jünger gewann das Team der Trainer André Laube und Gregor Karstedt das Achter-Turnier in der Schwimmhalle des Sportparks Luftschiffhafen und geht als ostdeutscher Pokalsieger in den nationalen Wettbewerb.

„Neben dem sportlichen Erfolg muss ich vor allem großen Dank den Mitarbeitern der Luftschiffhafen GmbH und Bäderlandschaft Potsdam sowie dem tollen Orcas-Helferteam zum Ausdruck bringen“, so Laube. „In den letzten Wochen haben wir viele Wettkämpfe ausgerichtet. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund wäre das gerade in diesen schwierigen Corona-Zeiten alles nicht möglich.“ Insgesamt standen im Bad am Luftschiffhafen 20 Matches auf dem Plan, um die vier Ost-Qualifikanten zu ermitteln.

In der Vorrunde A trafen die gastgebenden Orcas auf den ASC Brandenburg 03, SV Zwickau 04 und die SG Schöneberg. Direkt im ersten Match kam es zum Endspiel dieser Vorrunde. Im Havelderby gegen Brandenburg wusste vor allem die Defensive um den exzellent aufgelegten Torhüter Maurice Lehmann zu gefallen. Der Siebtklässler der Sportschule Potsdam egalisierte nicht nur zwei Strafwürfe, sondern auch diverse andere Großchancen. Vorn agierten die Potsdamer effektiv. Felix Reichardt markierte das 1:0. Nach raschem Ausgleich erzielte Potsdams Kapitän Michael Vorogushyn drei Treffer in Folge zum 4:1. Er setzte auch den Schlusspunkt des Spiels, als er zehn Sekunden vor dem Abpfiff zum 5:2 (1:1, 4:1)-Endstand einnetzte. Ohne große Mühe verliefen die Partien gegen Zwickau, welches mit 8:1 (6:1, 2:0), und Schöneberg, das mit 9:1 (6:1, 3:0) gewonnen wurde.

Als Gruppensieger direkt fürs Halbfinale qualifiziert, konnte der Orca-Nachwuchs am Sonntag-Vormittag durchatmen. Im Überkreuz-Duell der Gruppen-Zweiten und -Dritten unterlag die SG Neukölln gegen Zwickau 6:7, so dass es erneut zum Aufeinandertreffen Potsdams mit den West-Sachsen kam. Zwickau verteidigte zunächst clever und ging sogar im ersten Angriff mit 1:0 in Front. Erst im zweiten Viertel kam Potsdam durch Tom-Bendix Rygol zu seinem ersten Treffer, der auch die 2:1-Halbzeitführung markierte. Nach dem Seitenwechsel platzte dann offensiv der Knoten und Potsdam siegte schließlich 9:1 (0:1, 2:0, 4:0, 3:0).

Im Finale traf Potsdam dann auf den SC Chemnitz, der bis dahin ebenfalls jedes Spiel klar für sich entscheiden konnte, unter anderem das Halbfinale gegen Brandenburg mit 9:6 (4:2, 3:1, 1:1, 1:2). Direkt im ersten Angriff erzwang Center Vorogushyn einen Strafwurf, den er auch selbst zum 1:0 verwandelte. Bis Ende des zweiten Viertels gelang es dann keinem Team mehr, einen Treffer zu erzielen, bis Chemnitz im Konter das 1:1 markierte. Zu Beginn des dritten Abschnitts erzielte der SCC das 2:1, doch im Gegenzug belohnte sich Leni Harms für ihre vor allem defensiv grandiose Turnierleistung mit dem Tor zum 2:2. Elf Sekunden vor dem Abpfiff war es dann Rygol, der auf der linken Seite allein stehend den umjubelten 3:2-Siegtreffer erzielte.

Potsdam: Torhüter Maurice Lehmann, Tom-Bendix Rygol (9), Jasper Zenkner (1), Rufus Große, Leander Giouchas (2), Anna Pannhausen (1), Linus Eggert, Filip Hilgers (4), Minea Schwarzer, Felix Reichardt (2), Leni Harms (3), Michael Vorogushyn (12), Maxim Shtaynkol

Qualifikation der Landesgruppe Ost zum deutschen U14-Pokal im Sportpark Luftschiffhafen Potsdam – 13./14.11.2021

Vorrunde A 13.11.2021

SV Zwickau von 1904 – SG Schöneberg 10:4

OSC Potsdam – ASC Brandenburg 03 5:2

ASC Brandenburg 03 – SG Schöneberg 13:3

OSC Potsdam – SV Zwickau von 1904 8:1

OSC Potsdam – SG Schöneberg 9:1

ASC Brandenburg 03 – SV Zwickau von 1904 10:1

OSC Potsdam 22:4 6:0
ASC Brandenburg 03 25:9 4:2
SV Zwickau von 1904 12:22 2:4
SG Schöneberg 8:32 0:6

Vorrunde B 13.11.2021

Erfurter SSC – SC Chemnitz 1892 1:9

SG Neukölln – WF Spandau 04 6:0

WF Spandau 04 – SC Chemnitz 1892 0:10

SG Neukölln – Erfurter SSC 6:6

SG Neukölln – SC Chemnitz 1892 0:7

Erfurter SSC – WF Spandau 04 7:1

Comments are closed.