KALTE DUSCHE IN NETANYA
11. Oktober 2021
ZWEITE NIEDERLAGE IN NETANYA
13. Oktober 2021
Alle anzeigen

Wasserball-Schnuppertraining im blu

Potsdam Orcas laden am Donnerstag ein

Die Wasserballer im OSC Potsdam laden am Donnerstag-Nachmittag (14.10.) ins Sport- und Freizeitbad blu. Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2009 und jünger können sich in der Sportart für zirka eine Stunde ausprobieren. „Ich kann mir vorstellen, dass viele Familien dankbar sind für solch ein Angebot“, sagt Landestrainer Gregor Karstedt, der für die Nachwuchsgewinnung und –entwicklung bei den Potsdam Orcas verantwortlich ist. „Im Corona-Lockdown lag gerade dieser Bereich brach.“ Viele Kinder würden vielleicht nach einer neuen Sportart suchen. „Wer gern im Wasser ist und schon ein bisschen schwimmen kann“, ist bei uns richtig. „Freude am Ballspielen haben sowieso fast alle Kinder.“
16.45 Uhr ist Treffpunkt in der Vorhalle des Bades am Fuße des Brauhausberges. Von 17 bis zirka 18.15 Uhr können dann die Kids die grundlegenden Elemente des Sports kennenlernen. „Das beste Einstiegsalter liegt bei etwa acht bis zehn Jahren“, rät Potsdams Wasserball-Urgestein Harry Volbert. „Bei uns steht anfangs natürlich der Spaß im Vordergrund.“ Trotzdem können sich die „Knirpse“ rasch messen. „Wir versuchen, unserem Nachwuchs möglichst viele Wettkämpfe zu bieten. Die Kids wollen sich vergleichen.“ Von Anfang an können die Kinder an Freundschaftsturnieren, in der Berliner und Brandenburger Runde sowie bei ostdeutschen Meisterschaften teilnehmen. Später kommen deutsche Meisterschaften und eventuell sogar internationale Einsätze hinzu.
Fester Bestandteil des Vereinslebens sind die regelmäßigen Trainingslager und Turniere im Ausland, die auch durch Fördermittel des Brandenburger Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport sowie des LSB Brandenburg gefördert werden. So gastieren in den aktuellen Oktoberferien über 20 Kids der Jahrgänge 2005 bis 2008 in Ungarn. Seit letztem Donnerstag sind die U16- und U14-Mannschaft aktiv, waren zunächst beim seit Jahren befreundeten Club in Eger und nun in Budapest bei Ferencvaros. „Das ist das Salz in der Suppe“, sagt André Laube, sportlicher Leiter der Orcas und Wasserball-Lehrertrainer an der Sportschule Potsdam. „Neben den sportlichen Erfahrungen lernen die Kinder hier auch verschiedene Kulturen und Sprachen kennen. Außerdem schweißen diese Trips die Teams wirklich zusammen.“
Für Neuanfänger: Anfangs üben die Kinder zwei- bis dreimal wöchentlich jeweils zwei Stunden im neuen Sport- und Freizeitbad blu.
Wer es zum Schnuppertraining nicht schafft, kann zu den Trainingszeiten immer dienstags und donnerstags (jeweils von 15 bis 17 Uhr) im blu vorbeischauen. Informationen gibt es unter www.potsdam-orcsas.de / kids@potsdam-orcas.de.

Comments are closed.