Erfolgreicher Abschied für Trainerlegende: SV Cannstatt erreicht nächste Pokalrunde
1. September 2021
DSV-Junioren stehen bei der U20-WM im Achtelfinale
1. September 2021
Alle anzeigen

Wasserball WM U20 in Prag: zwei Kaderspieler aus Württemberg nominiert

„Die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft im Wasserball kommt gleich hinter Olympia“ sagt Zoran Bozic, der Kapitän der deutschen U20 Nationalmannschaft zu seiner Nominierung zur U20-Weltmeisterschaft. Beim Turnier der Jahrgänge 2001 und jünger in Prag (CZE) ist vom 28. August – 05. September erstmals seit 2007 wieder eine deutsche Mannschaft im Kreis der weltbesten U20-Teams vertreten.

In der deutschen Vorrundengruppe C ist Ungarn der stärkste Kontrahent und so war es nicht verwunderlich dass diese Partie am 31.08.2021 mit 5:12 an Ungarn ging. Nach zwei Siegen gegen Ägypten (14:4) und Brasilien (14:5) für die DSV-Auswahl wird sie damit die Vorrundengruppe C wahrscheinlich als Zweiter abschließen. Die deutschen Tore beim Spiel gegen den Favoriten Ungarn teilten sich beim dritten Auftritt im traditionsreichen Podoli-Schwimmstadion Niclas Schipper (2), Zoran Bozic, Yannek Chiru und Aleks Sekulic.

Ursprünglich sollten die Weltmeisterschaften in diesem Jahr in Buenos Aires (ARG) stattfinden, bevor sie wegen des Coronavirus in die tschechische Hauptstadt Prag verlegt wurden. Die Pandemie hatte auch Einfluss auf die Qualifikation: Nachdem die U19-EM im Vorjahr wegen Covid ausgefallen war, wurden aus Europa stattdessen die ersten sieben Nationen der U17-EM 2019 zu den Weltmeisterschaften zugelassen. Bei der EM war Deutschland Siebter geworden – es war die beste internationale Platzierung des DSV-Nachwuchses seit 2006.

Mehrere Spieler des damaligen Kaders – darunter Zoran Bozic (SSV Esslingen) – haben seitdem sogar den Sprung ins A-Team geschafft und zählen auch in Prag wieder zu den Stützen der Mannschaft.

Von Anfang an hat die Leistungssport Schwimmen Baden-Württemberg gGmbH drei potentielle Teilnehmer für diesen Wettbewerb ins Wasser geschickt: Zoran Bozic, Boris Tepic (Torwart) und Marko Zemun. Leider musste Marko Zemun sich einer aufwändigen Operation am Ellbogen und der Schulter unterziehen und konnte sich daher für die Teilnahme Ende August 2021 nicht mehr qualifizieren. Alle drei Sportler nennen den SSV Esslingen als ihren Heimatverein, wobei Zoran Bozic nun nach – als bester seines Jahrgangs – bestandenen Abitur an der Cotta-Schule in Stuttgart Esslingen Richtung Berlin-Spandau verlassen wird.

Comments are closed.