Wasserball WM U20 in Prag: zwei Kaderspieler aus Württemberg nominiert
1. September 2021
UNGARN SCHICKT DEUTSCHLAND IN DIE ÜBERKREUZDUELLE
1. September 2021
Alle anzeigen

DSV-Junioren stehen bei der U20-WM im Achtelfinale

Nächster Gegner sind am Donnerstag die USA.

Zum ersten Mal seit 2007 ist in diesem Jahr wieder eine deutsche Junioren-Nationalmannschaft bei einer U20-Weltmeisterschaft am Start. Das DSV-Team hatte dabei schon im Vorfeld betont, dass es beim Turnier in Prag (CZE) nicht einfach bloß dabei sein will, sondern mit guten Leistungen überzeugen und damit an die erfreulichen Eindrücke aus der Vorbereitung anknüpfen möchte. Dieser Ansage ließ die Mannschaft von Bundestrainer Nebojsa Novoselac in der Vorrunde Taten folgen. In Gruppe C sicherte die DSV-Auswahl Platz zwei hinter Ungarn, das schon vorher als Favorit in dieser Gruppe galt, und hat damit in souveräner Manier das Achtelfinale erreicht.

Am Donnerstag (16:30 Uhr) geht es dort nun gegen die USA, das drittplatzierte Team aus Gruppe B. Die Amerikaner gelten als das beste nicht-europäische Team bei dieser WM. Der Gewinner dieser Partie trifft im Viertelfinale anschließend auf Montenegro als Sieger der Gruppe D. Sollte Deutschland das Viertelfinale erreichen, wäre man bei diesem Turnier schon mindestens so gut wie beim bislang letzten Auftritt einer deutschen Mannschaft im Kreis der weltbesten Nachwuchsteams. Bei der U20-WM 2007 in den USA war es am Ende ein achter Platz.

Beim aktuellen Turnier siegte die DSV-Sieben zum Auftakt gegen Ägypten mit 14:4. Auch gegen Brasilien war man beim 14:5 klar die bessere Mannschaft, wobei in dieser Partie insbesondere die Defensive um Torhüter Felix Benke (Waspo 98 Hannover) eine starke Leistung zeigte. Im abschließenden Duell mit den Ungarn, die bei U17-EM 2019 mit dem Jahrgang 2002 noch Bronze geholt hatten, war das deutsche Team bis zur Halbzeit ebenfalls auf Augenhöhe, musste dann aber das dritte Viertel mit 0:5 abgeben, so dass das Spiel zugunsten der Magyaren entschieden war. Niclas Schipper (Waspo 98 Hannover) war in dieser Partie mit zwei Toren bester Deutscher. Insgesamt war in der Vorrunde Zoran Bozic (SSV Esslingen) mit neun Treffern bester DSV-Torschütze, gefolgt von Yannek Chiru (Wasserfreunde Spandau 04/sechs) und Mark Gansen (ASC Duisburg/fünf).

Quelle:DSV app

Comments are closed.