Kehrtwende: Spandau 04 fährt doch zum Champions League-Turnier in Rom

LEN-POKAL-FINALE MIT LIVESTREAM UND BEKANNTEN NAMEN
17. April 2021
E-MAIL AUS OSTIA
19. April 2021
Alle anzeigen

Kehrtwende: Spandau 04 fährt doch zum Champions League-Turnier in Rom

Wasserball-Rekordmeister Spandau 04, der nach positiven Coronatests zur Absage der Bundesliga-Nachholspiele gegen OSC Potsdam und die SG Neukölln sowie der Teilnahme am dritten Champions League-Hauptrunden-Turnier der Gruppe A ab Montag in Ostia bei Rom gezwungen war, kann nun doch beim Königswettbewerb antreten. Das teilte Manager Peter Röhle am Samstagnachmittag mit.
„Wir haben mehrfach erneut getestet und alle Resultate waren negativ. Nach mehreren offenbar falschen Ergebnissen bei den Tests vom 15. April, hat das Gesundheitsamt heute die Quarantäne wieder aufgehoben. Damit können wir auch nach Rom reisen.“ Der europäische Verband LEN hat die Abmeldung Spandaus für das Turnier revidiert und das Team wieder ins Programm aufgenommen. Zudem mussten die gecancelten Flüge erneuet gebucht werden.

Was das für den weiteren zeitlichen Ablauf der Saison bedeutet, bleibt abzuwarten. Spandau kann mit der Turnierteilnahme die Chance auf den Einzug ins Final 8 der Champions League Anfang Juni in Belgrad nutzen. Je vier Teams der beiden Sechser-Felder (Gruppe B mit Waspo Hannover) erreichen das Endturnier. Aktuell sind die Berliner mit fünf Punkten (nach CL-Modus drei pro Sieg und einer bei Remis) Fünfter des Rankings. Um Platz 4 wird ein Dreikampf mit CN Marseille (7 P.) und CC Ortigia (Italien/3 P.) erwartet.

Beim abschließenden Hauptrundenturnier trifft Spandau auf Spitzenreiter Pro Recco Genua (19.4., 15.15 Uhr), CN Marseille (20.4., 17.45 Uhr) und CC Ortigia (21.4., 15.15 Uhr).

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.