Kehrtwende: Spandau 04 fährt doch zum Champions League-Turnier in Rom
17. April 2021
START AM MONTAG: DIE ANSETZUNGEN DER CHAMPIONS LEAGUE
19. April 2021
Alle anzeigen

E-MAIL AUS OSTIA

Dieser Tage können selbst Kleinigkeiten Freude bereiten: Heute hat die Redaktion eine E-Mail aus dem italienischen Ostia erhalten. Damit haben die Wasserballer der Wasserfreunde Spandau nach drei der turbulentesten Tage der jüngeren Vereinsgeschichte und einer zwischenzeitlichen Corona-Quarantäne des Teams tatsächlich das dritte und entscheidende Hauptrundenturnier der Champions League erreicht und können damit weiterhin um den Endrundeneinzug kämpfen. Auftaktgegner des deutschen Pokalsiegers im ersten von drei Spielen ist am heutigen Montag von 15:15 Uhr an Italiens Rekordmeister Pro Recco; die LEN überträgt unter https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/7/preliminary-round-2020-21 alle Partien beider Gruppen mit Fernsehbildern.

Nach positiven Coronatestungen im Vorfeld der anstehenden Bundesliga- und Europapokalspiele war das Team der Wasserfreunde bereits in Quarantäne geschickt und aus dem weiteren Wettbewerb ausgeschlossen worden. Die obligatorischen Nachtestungen ergaben jedoch, dass bei den Berlinern doch keine Infektionen vorlagen. Mit den neuen Fakten schafften es die Macher des deutschen Rekordmeisters tatsächlich noch, den zu diesem Zeitpunkt den seitens der LEN bereits verkündeten Europapokal-K.o. wieder rückgängig zu machen und die Mannschaft noch am Sonntag trotz der zwei Tage zuvor abgesagten Flüge nach Rom anreisen zu lassen. In jedem Fall es eine der aufwendigsten E-Mails der Vereinsgeschichte.

Nach diesem organisatorischen Höllenritt wollen die Wasserfreunde nun auch noch die sportliche Chance auf den Einzug in das Final Eight des Wettbewerbs nutzen, das vom 3. bis 5. Juni in Belgrad (Serbien) stattfinden wird. Gefordert ist im Sechserfeld der Gruppe A Platz, wobei die Teams von Pro Recco und Jug Dubrovnik (Kroatien) ihre Endrundenplätze bereits sicher haben. Da auch Olympiakos Piräus (Griechenland/10 Punkte aus sieben Spielen) nur noch schwerlich zu stoppen sein wird, werden sich die Berliner (5 Zähler) wahrscheinlich im direkten Vergleich mit CN Marseille (Frankreich/7 Punkte) und CC Ortigia (Italien/3) um den vierten und letzten Platz duellieren. Die Spielplandramaturgie will es tatsächlich, dass die genannten Teams eine turnierinterne Dreierrunde spielen – sportlich ist alles noch möglich.

Unabhängig von den organisatorischen Kapriolen wird es für den DSV-Vertreter auch sportlich nicht leicht werden: So müssen die Berliner im Leistungszentrum des Italienischen Schwimmverbande auf ihre angeschlagenen Akteure Marko Stamm und Remi Saudadier ersetzen. Darüber hinaus verzichtet die Verantwortlichen aus disziplinarischen Gründen erneut auf den montenegrinischen Center Stefan Pjesivac. Daher ist das morgige Duell gegen den klar favorisierten Tabellenführer Pro Recco vielleicht gar nicht einmal schlecht, um nach dem jüngsten Wechselbad der Gefühle wieder auf Betriebstemperatur zu kommen.

Ein nette Geschichte bietet die Partie mit dem Rekordklub des internationalen Wasserballs in jedem Fall: Beim Weltcup-Turnier 2018 in Berlin kam der damals zwölfjährige Bence Haverkampf auf der Tribüne in den Genuss eines gemeinsamen Fotos mit Serbiens Wasserballstar Dusan Mandic. Heute darf das Spandauer Nachwuchstalent, nach der vorliegenden LEN-Liste der jüngste Aktive des laufenden Wettbewerbs, erstmals im direkten Vergleich gegen den Olympiasieger von 2016 spielen – sofern Mandic für das Duell gegen den deutschen Rekordmeister nominiert wird …

Champions League 2020/21

Spieltage 7 bis 10

Gruppe A in Ostia (Italien)

Montag, den 19. April 2021
15:15 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Pro Recco (ITA)
17:45 Jug Dubrovnik (CRO) – Olympiakos Piräus (GRE)
20:15 CC Ortigia (ITA) – CN Marseille (FRA)

Dienstag, den 20. April 2021
15:15 CC Ortigia (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO)
17:45 CN Marseile (FRA) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER)
20:15 Pro Recco (ITA) – Olympiakos Piräus (GRE)

Mittwoch, den 21. April 2021
15:15 CC Ortigia (ITA) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER)
17:45 Olympiakos Piräus (GRE) – CN Marseille (FRA)
20:15 Pro Recco (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO)

Livestream: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/7/preliminary-round-2020-21

Von Wolfgang Philipps

Es können keine Kommentare abgegeben werden.