Nervenkrieg in Belgrad – Wasserballer bezwingen Slowakei im Fünfmeterkrimi
18. Januar 2016
Darmstadt III unterliegt Frankfurt II in der letzten Sekunde
19. Januar 2016
Alle anzeigen

Potsdams U-17 mit glücklichem Auswärtserfolg

OSC-Nachwuchs siegt nach guter erster Halbzeit 10:9 in Krefeld

Besonders glücklich wirkte trotz des 10:9-Erfolges beim Spitzenreiter SV Krefeld 72 keiner des Potsdamer U17-Bundesliga-Teams. Wirklich zufrieden konnte lediglich Roman Woelky sein, der nach dem Ausfall gleich beider Torhüter als Feldspieler zwischen den Pfosten agierte. „Roman hat seine Sache gut gemacht“, sagte Trainer André Laube. „Alle anderen Mannschaftsteile haben unter ihren Möglichkeiten gespielt, aber stark gekämpft.“ Dass ausgerechnet der Tabellenführer so geschlagen werden konnte, sei eher glücklich zu bewerten, so der OSC-Coach.
In der ersten Halbzeit wurde zumindest die taktische Marschroute konzentriert umgesetzt. Defensiv agierte der OSC sehr engagiert und hatte die Top-Torjäger der SV Krefeld 72 über weite Strecken gut im Griff. Zwar gerieten die Potsdamer nach dem Führungstreffer von Kapitän Lu Meo Ulrich im ersten Viertel 1:2 in Rückstand, aber Sascha Ufnal und Ulrich zwei Sekunden vor dem Ende des Abschnitts sorgten für das 3:2. Nach der ersten Pause erzielte Krefeld rasch den 3:3-Ausgleich, dieser Treffer sollte aber über lange Zeit der letzte der Hausherren sein. Indes markierten Luka Zigic, Niklas Karossa und der dreifache Torschütze Ulrich die Treffer zur 6:3-Halbzeitführung. „In dieser Phase haben wir wirklich gut verteidigt und vorn half uns ein wenig das Glück“, so Laube.
Nach dem Seitenwechsel verlor der OSC aber die Kontrolle. Die engagierten Krefelder erarbeiteten sich im dritten Viertel eine Reihe großer Chancen, wovon sie auch vier im Potsdamer Kasten unterbrachten. Tore von Florenz Korbel, Sascha Seifert und Ufnal sorgten allerdings weiterhin für eine Führung vor dem Schlussviertel (9:7). Dort geriet der OSC massiv unter Druck und musste nach einem Strafwurf und vier Zeitstrafen den 9:9-Ausgleich hinnehmen. Gut eine Minute vor dem Abpfiff behielt aber Zugic die Nerven und hämmerte den Ball von Rechtsaußen zum 10:9 (3:2, 3:1, 3:4, 1:2) ins Gehäuse. „Mit einem Unentschieden wären wir nach diesem Spielverlauf auch zufrieden gewesen“, sagte Laube nach der Partie erleichtert. „Wir müssen vor allem an unserem Offensivspiel und an der Disziplin in kritischen Situationen arbeiten.“
Mit dem Erfolg am Rhein spitzt sich der Dreikampf um die Tabellenspitze der U17-Bundesliga-B-Gruppe weiter zu. Der OSC führt nun das Klassement mit 10:2 Punkten (94:44 Tore) vor der punktgleichen SV Krefeld (78:42 Treffer) und dem SC Wedding (8:4/64:55) an. Bereits in zwei Wochen geht es für die Potsdamer mit einem Auswärtsdoppelspieltag bei den Schlusslichtern Hamburg und Hildesheim weiter.
Potsdam: Torhüter Roman Woelky, Niklas Karossa (1), Felix Korbel, Lennart Buchholz, Luka Zigic (2), Hendrik Walter, Florenz Korbel (1), Sascha Seifert (1), Sascha Ufnal (2), Lu Meo Ulrich (3), Jos Schermer

2 Comments

  1. 쿠쿠티비 sagt:

    … [Trackback]

    […] There you will find 77288 additional Information on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/01/19/potsdams-u-17-mit-gluecklichem-auswaertserfolg/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Here you will find 68039 additional Information to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/01/19/potsdams-u-17-mit-gluecklichem-auswaertserfolg/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.