Nach dem Pokal ist vor der Liga!
3. Dezember 2015
SSVE mit hoher Hürde bei letztem Heimspiel 2015
4. Dezember 2015
Alle anzeigen

Pokalaus gegen Spandau – Schütze und Nawrat mit Debüt

Mit einem achtungsvollen und dennoch deutlichem 5:12 (1:1,3:3,0:4,1:4) scheiden unsere ersten Haie gegen den Titelverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 im Achtelfinale des DSV-Pokals aus.

In den ersten beiden Vierteln des Spiels gestaltete sich die Partie sehr ausgeglichen. So traf der Nationalspieler und auch spätere „Spieler Tages“ Maurice Jüngling bereits in der ersten Minute zur Führung für die Gäste. Danach ging beim Rekordmeister aber länger nichts. Zwar zeigten sich die Haie vorm gegnerischen Tor noch etwas zu harmlos, in der Verteidigung stand man aber um so sicherer. Insbesondere ein starker Dominik Schimanski, der heute den verletzten Kapitän Kevin Götz im Tor vertrat, vereitelte etliche Torversuche des Gegners. Umjubelter Höhepunkt des ersten Viertels bildete dann ein toller Konter einer unserer zwei Debütanten. Der Hellene Fynn Schütze der sein Erststartrecht beim SC Hellas-1899 Hildesheim inne hat, netzte im der 7. Spielminute zum 1:1-Ausgleich ein und erzielte so sein erstes Tor im ersten Spiel für die White Sharks.

Im Zweiten Viertel ging es dann ähnlich weiter. Während sich die Spandauer immer noch schwer taten, kämpften unsere Haie unermüdlich weiter. So wurde auch die erneute Spandauerführung durch Struß (11.Minute) egalisiert. Und auch nach der ersten Zwei-Tore-Führung der Spandauer schlugen unsere Sharks mit erneut Struß (15.) und Deike (16.) nochmal vorm Halbzeitpfiff zurück. So ging es zum erstauenen der Gäste mit einem 4:4 in die Halbzeit.

Der vorletzte Spielabschnitt sollte sich dann zum Knackpunkt des Matches entwickeln. Leider zu ungunsten unserer Heimmannschaft. Während die Gäste zwar früh wieder in Führung gingen, spielten danach vor allem die Haie mutig nach vorne. Doch auch aus drei Überzahlsituationen und guten weiteren Chancen wollte der erneute Ausgleich nicht fallen. Die Möglichkeit selbst in Führung zu gehen war durchaus gegeben. Doch hier zeigte sich vor allem die fehlende Abgeklärtheit, die unserem jungen Team schon den ein oder anderen Punkt in der Saison gekostet hat. Diese Abgeklärtheit zeigten dann aber die Spandauer und stellten so die Weichen auf Sieg ein. Nach einer erneuten vergebenen Überzahlsituation konterten die Gäste mit einer eigenen Ein-Mann-mehr-Situation und zeigten unserem Team wie einfach es doch sein kann daraus Kapital zu schlagen. Darauf hin knickte das Spiel unsere Haie leider etwas ein, so dass der Berliner Jüngling noch zwei weitere Treffer zum, aus Gästesicht, beruhigenden 4:8 nachlegte.

Im letzten Viertel konnte zwar Felix Struß (26.) mit seinem dritten Treffer zum 5:9 nochmal aufhorchen lassen, mehr war aber für die Haie dann nicht mehr drin. Ähnlich wie im dritten Viertel ließ man die letzten Minuten zunehmend nach und ließ die Spandauer unnötig deutlich auf 5:12 davonziehen. Erfreulich war dennoch, dass auch unser zweiter Debütant Rafael Nawrat (ersetzte den erkrankten Wolf Moog) sich ins Spiel einbringen konnte und erste Erfahrungen auf hohen Niveau sammeln durfte. Damit waren zusammen mit Philipp Dolff gleich drei Baku-Teilnehmer der diesjährigen U17-Europameisterschaft im Kader der Haie.

Unterm Strich zeigten unsere Sharks über weite Strecken des Spiels eine ansprechende Leistung gegen eine starke Spandauer Mannschaft, die an diesem Abend jedoch auch nicht unschlagbar gewesen ist. Der Sieg der Gäste war dennoch verdient und wir wünschen ihnen noch viel Glück im weiterem Pokalwettbewerb.

Für unsere Haie liegt das Augenmerk nun umso mehr auf der Bundesliga, in welcher man den eigenen Erwartungen bisher hinterherhängt. Das noch sieglose Team von Trainer Milan Sagst will nun, gegen den SV Bayer Uerdingen 08 e.V. am kommenden Samstag, unbedingt den ersten Sieg einfahren.

Los geht es um 15:30 Uhr im Stadionbad!

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More to that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/12/03/pokalaus-gegen-spandau-schuetze-und-nawrat-mit-debuet/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.