SSVE mit hoher Hürde bei letztem Heimspiel 2015

Pokalaus gegen Spandau – Schütze und Nawrat mit Debüt
3. Dezember 2015
Drei Topduelle in Hannover
4. Dezember 2015
Alle anzeigen

SSVE mit hoher Hürde bei letztem Heimspiel 2015

Wasserball: Rekordmeister Wfr. Spandau 04 zu Gast – Anpfiff wenige Minuten früher

Esslingen – Den SSV Esslingen plagen vor dem Duell mit Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 Personalsorgen: neben den sicheren Ausfällen von Heiko Nossek und Robin Finkes aufgrund einer Sperre ist der Einsatz von weiteren Spielern wegen Krankheit noch ungewiss. Das ursprünglich auf 16 Uhr terminierte Spiel im Untertürkheimer Inselbad wird voraussichtlich auf Wunsch der Gäste einige Minuten früher angepfiffen.

„Aufgrund der vielen Erkrankten diese Woche war kein normales Training möglich“, so SSVE-Trainer Bernd Berger. „Dazu fehlen uns mit Heiko und Robin gegen Spandau auch noch zwei Spieler, die ihre Sperre absitzen müssen.“ Die Ein-Spiel-Sperre der beiden resultiert aus dem letzten DWL-Spiel vor zwei Wochen in Krefeld, als es mit insgesamt 31 eine regelrechte Ausschluss-Flut gab. So muss Kapitän Heiko Nossek die Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten von der Tribüne aus beobachten: „Trotz der vielen Erkrankten und den zwei Gesperrten müssen wir gegen Spandau ein gutes Spiel abliefern. Wir spielen zuhause und müssen uns dementsprechend auch präsentieren.“ Auf Wunsch der Gäste wird die Partie voraussichtlich einige Minuten früher angepfiffen werden, damit die Berliner ihren Zug in die Heimat noch erreichen. Neben den beiden Hauptrundenspielen gab es in der vergangenen Saison das Duell zwischen Esslingen und Spandau auch im Meisterschafts-Halbfinale. Bei allen fünf Aufeinandertreffen behielten die auch dieses Mal klar favorisierten Berliner deutlich die Oberhand.

Die Partie gegen das Berliner Star-Ensemble ist zugleich das letzte Spiel für die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen im Jahr 2015. Den Rest des Monats wird Nationaltrainer Patrick Weissinger (Esslingen) seine Mannen um sich scharen, um sich auf die Europameisterschaft vorzubereiten, die dann im Januar in Belgrad stattfinden wird. Erst Anfang Februar geht es nach einer langen Pause auch für die Esslinger Wasserballer wieder mit dem Liga-Alltag weiter. Die Esslinger Fans müssen gar noch länger auf einen Auftritt ihres Teams warten, denn das nächste Heimspiel findet erst am 20. Februar statt, dann geht es gegen Aufsteiger SVV Plauen und einen Tag später gegen den ASC Duisburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.