Härtetest und Präsentation
1. Oktober 2015
Waspo 98 international weiter gefordert
2. Oktober 2015
Alle anzeigen

Neuformiertes SSVE-Team hält gut dagegen

Wasserball: 9:15-Niederlage gegen Jadran Split im ersten Pflichtspiel der Saison

Esslingen – Der SSV Esslingen verliert zwar sein erstes Saisonspiel, hält aber gegen das Profi-Team von Jadran Split lange dagegen. Am Ende wäre bei der 9:15 (3:5, 2:1, 3:5, 1:4)-Niederlage nach einem 8:8-Zwischenstand im dritten Viertel ergebnistechnisch sogar etwas mehr möglich gewesen.

Trotz der Niederlage war man beim SSV Esslingen alles andere als unzufrieden, schließlich traf man auf einen starken Gegner und außerdem spielte die Mannschaft von Bernd Berger erstmals in dieser Aufstellung zusammen. Daher war der Trainer auch ganz angetan: „Wir waren zwei Viertel richtig gut. Bis zum 8:8 war es ein gutes Spiel von uns. Wir haben dann Mitte drittes Viertel in der Verteidigung den Faden verloren, weil wir unsere Deckungsarbeit nicht mehr so gemacht haben, wie wir es abgesprochen hatten und vor allem in den ersten beiden Vierteln auch gemacht haben.“ Auch Kapitän Heiko Nossek, der drei Mal ins Schwarze traf, war über weite Strecken zufrieden: „ Die ersten zwei Viertel waren wir auf Augenhöhe, dann haben uns einige Unkonzentriertheiten das Spiel gekostet. Aber dafür, dass es das erste Spiel in dieser Zusammensetzung war, lässt sich darauf aufbauen.“

Der Start verlief nicht nach dem Geschmack der Esslinger Wasserballer. Durch eine Unterzahlsituation sowie einen Strafwurf geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand. Viel schlimmer aber noch: beide Ausschlüsse kassierte Centerverteidiger Timo van der Bosch, der fortan auf dieser Position nicht mehr spielen konnte. Neuzugang Gadi Hadar markierte nach einem Abpraller das erste SSVE-Tor. Noch ein Mal waren die Kroaten per Strafwurf erfolgreich, ehe Kapitän Heiko Nossek mit einem schönen Bogenball den Anschluss schaffte. Ein weiterer Strafwurf für Split sorgte für das 2:4. Hannes Glaser sorgte mit einem Überzahltreffer für den dritten Esslinger Torerfolg, doch noch vor der ersten Pause stellte Jadran den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.
Hannes Rothfuß brachte sein Team zu Beginn des zweiten Viertels wieder heran und Heiko Nossek traf in Überzahl sogar erstmals zum Ausgleich. Dennoch ging es mit einem knappen 5:6-Rückstand in die Halbzeit.
Zu Beginn des dritten Viertels fiel das 5:7, doch Luka Syka markierte in Überzahl gleich wieder den Anschluss. Nach dem 6:8 war es Heiko Nossek, der zum dritten Mal erfolgreich war. Matthew Michalko erzielte wenig später aus der Centerposition den erneuten Ausgleich zum 8:8 in der 19. Minute. Doch von da an fehlte in der Verteidigung in manchen Situationen etwas die Aufmerksamkeit und im Angriff mehrmals das Quäntchen Glück, sodass es mit einem 8:11-Zwischenergebnis in die letzte Pause ging.
Und auch im letzten Abschnitt ging es zunächst so weiter, die Profis von der kroatischen Küste setzten sich mehr und mehr ab. Das 9:15 markierte schließlich Timo van der Bosch, sodass alle vier Feldspieler-Neuzugänge gleich im ersten Spiel für den SSVE einen Treffer erzielen konnten.

Am späten Nachmittag trifft der SSV Esslingen auf ASPTT Strasbourg aus Frankreich.

Für den SSV Esslingen im Einsatz waren:
Cameron Ravanbach (Torwart), Lars Hechler, Hannes Rothfuß (1 Tor), Valentin Finkes, Timo van der Bosch (1), Matthew Michalko (1), Heiko Nossek (3), Lukas Syka (1), Konstantinos Sopiadis, Gadi Hadar (1), Robin Finkes, Hannes Glaser (1) und Adrian Hausmann (Torwart).

4 Comments

  1. benubBreednum sagt:

    hydroxychloroquine azithromycin study
    [url=https://azithromycinx250.com/#]hydroxychloroquine azithromycin study[/url]

  2. … [Trackback]

    […] Info on that Topic: wasserballecke.de/blog/2015/10/01/neuformiertes-ssve-team-haelt-gut-dagegen/ […]

  3. MichaelNug sagt:

    cialis price [url=https://cialiswithdapoxetine.com/#]cialis 20mg[/url]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.