SPANDAU-FRAUEN OHNE SIEG IN MÜLHAUSEN
21. November 2022
Mit zwei Punkte in die Weihnachtspause – U18 BL Team der SVK 72 erfolgreich in Duisburg
21. November 2022
Alle anzeigen

Klarer Sieg im Derby

Am vergangenem Samstag, den 19.11.2022, gab es nach einer vierwöchigen Pause endlich
wieder Herrenbundesliga am Waldsee. Das Lokalderby in Uerdingen ist das dritte Spiel
dieser Bundesligasaison, das die Mannschaft für sich entscheiden konnte. Das
Zusammentreffen wurde mit 16:11 Toren gewonnen.

Unsere Jungs waren sehr heiß auf das Spiel gegen unsere Nachbarn aus Duisburg. Und das
Spiel war wie man es von einem richtigen Derby auch erwartet – voller Emotionen und
niemals langweilig.
Die Mannschaft hatte zwar in den letzten Wochen viel mit Krankheiten und Verletzungen zu
kämpfen, aber zum Glück hatte man einen recht großen Kader zur Verfügung.

Der Aquadome war voller Zuschauer und es herrschte eine super Atmosphäre im
Schwimmbad. Die beiden Mannschaften waren auch dementsprechend gut motiviert für das
Spiel.
Das Spiel verlief eigentlich im typischen Bayer-Stil: 3 Viertel lang wurde sich an den Gegner
herangetastet und dann am Ende gnadenlos zugeschlagen.
So war es auch diesmal: Man führte zwar das ganze Spiel über, aber die Duisburger kamen
immer wieder ran. Das änderte sich im letzten Viertel: Die Mannschaft schaltete einen Gang
höher und holte durch eine sehr gute Verteidigung und einen genauso starken Angriff 6 : 2
Tore heraus.

Fazit: Die Mannschaft wird von Spiel zu Spiel besser und kämpft um jeden Punkt, um ihrem
Ziel ein Stückchen näher zu kommen. Es macht richtig Spaß den Jungs beim Spielen
zuzusehen und wieder diese Leidenschaft zu fühlen, wenn man bei einem Spiel ist.

Trainer Gergö Kovács resümiert kurz und knapp: „Ich gratuliere der Mannschaft, dass wir es
geschafft haben, diese 2 Punkte am Waldsee zu halten. In den ersten beiden Viertel war
unsere Verteidigung noch nicht so wirklich das, was wir wollten. Nach dem 2. Viertel haben
wir dann aber im Angriff gezeigt, dass wir taktisch und konditionell besser waren als unsere
Gegner.“

Abteilungsleiter Rainer Hoppe zum Derby: „Da war eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Die bessere Strategie und Kondition haben den Unterschied gemacht.“

Unsere Aufstellung: Ivo Topolovac, Gergely Antal (2), Patrick Freisem (4), Cesare Karl Mancini
(3), Gilbert Schimanski (2), Markus Gralek (1), Peer Oberhoff, Ben Reibel (3), Roland Tatar,
Aleks Drobina, Simon Freisem (1), Dustin Bauch. Trainer: Kovács Gergö

Comments are closed.