32 TEILNEHMER IM DSV-POKAL DER MÄNNER
18. September 2022
AUFTAKTNIEDERLAGE GEGEN DEN REKORDGEWINNER
18. September 2022
Alle anzeigen

U19-NACHWUCHS MIT EM-AUFTAKT GEGEN SERBIEN

Mit einem 15er-Aufgebot reist Deutschland zu den heute startenden U19-Europameisterschaften in Podgorica (Montenegro): Jugendbundestrainer Nebojsa Novoselac (Berlin) wird bei dem bis zum 25. September andauernden 16-Nationen-Turnier Aktiven aus sieben Erstligavereinen bzw. deren U18-Bundesligisten vertrauen. Erste Kontrahenten für den DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2003 und jünger sind in der als schwierig geltenden Vorrundengruppe C die Teams aus Griechenland, Serbien und Rumänien, wobei der Nachwuchs des Olympiasiegers Serbien am heutigen Sonntag von 17:40 Uhr an der Auftaktgegner ist.

Zum Einzug in die K.o.-Phase der besten zwölf Teams reicht wie gewohnt ein dritter Platz. Die vier Gruppenersten stehen jeweils direkt im Viertelfinale, während die zweit- und drittplatzierten Teams jeweils ein zwischengeschaltetes Überkreuzduell bestreiten müssen. Hier würde der DSV-Nachwuchs im Bedarfsfall auf ein Team der Gruppe A mit Spanien, den Niederlande, Malta und der Tschechischen Republik treffen.

Auch in Podgorcia gilt: Pro Partie wählt der Trainerstab jeweils 13 Aktive des 15er-Kaders aus, wobei die beiden Torhüter aufgrund der Regularien „gesetzt“ sind. Pikante Randnote der diesjährigen Vorrundenspiele: Deutschland trifft hier ausnahmelos auf Kontrahenten aus Ländern, deren A-Nationalmannschaften jüngst bei der Europameisterschaft in Split (Kroatien) vor Deutschlands Männern platziert waren.

Deutschlands letzte EM-Teilnahme bei den bereits seit 1970 ausgetragenen U19-Titelkämpfen datiert bereits aus dem Jahr 2016, als es für den DSV-Nachwuchs im niederländischen Alphen Rang elf gab. Für die Titelkämpfe 2018 in Minsk (Weißrussland) wurde bei nur geringer Vorbereitung die Qualifikation verpasst, und die jüngste Veranstaltung 2020 in Volos (Griechenland) fiel der Corona-Welle zum Opfer.

U19-Europameisterschaft 2022 in Podgorica (Montenegro)

Team Deutschland

Finn Grosse, Finn Rotermund, Luk Jäschke, Philip Portisch, Max Spittank (White Sharks Hannover), Florian Burger, Till Hofmann, Finn Taubert (OSC Potsdam), Robin Rehm, Emmanouil Petikis (SSV Esslingen), Aleks Sekulic, Mark Dyck (Wasserfreunde Spandau 04), Phil Dörrenhaus (SV Krefeld 72), Andrei Covaci (ASC Duisburg) und Cesare Karl Mancini (SV Bayer Uerdingen 08)

Maßnahmenleiter: Nebojsa Novoselac
Co-Trainer: Milan Sagat
Video-Trainer: Marc Steinberger
Arzt und Hygienebeauftragter: Dr. Francesco Chiola
Physiotherapeut: Emanuel Danquah
Schiedsrichter: Philip Uhlig

Vorrundengruppen

Gruppe A
Spanien
Niederlande
Malta
Tschechische Republik

Gruppe B
Kroatien
Italien
Georgien
Slowakei

Gruppe C
Griechenland
Serbien
Rumänien
Deutschland

Gruppe D
Montenegro
Ungarn
Frankreich
Türkei

Ansetzungen 1. Spieltag

Sonntag, den 18. September 2022
09:00 Spanien – Malta – Gruppe A
10:20 Kroatien – Georgien 20:6 – Gruppe B
11:40 Griechenland – Rumänien – Gruppe C
13:00 Ungarn – Türkei – Gruppe D
15:00 Niederlande – Tschechische – Gruppe A
16:20 Italien – Slowakei – Gruppe B
17:40 Serbien – Deutschland – Gruppe C
19:00 Montenegro – Frankreich – Gruppe D

Spielstätte: Sportski centar Morača, C7Q3+6JJ, Ivana Milutinovića, Podgorica, Montenegro
Livestream: https://tv.len.eu/main

Comments are closed.