Torhüter Benedikt Wenning sichert Vredener Wasserballern den nächsten Sieg!
13. Mai 2022
SPIELE IN DER BASKETBALL-ARENA: WASSERBALL-EM 2024 IN TEL AVIV
14. Mai 2022
Alle anzeigen

Wasserfreunde kurz vor dem Einzug ins Finale

Spandau 04 hat den ersten Schritt ins Wasserball-Finale um die Deutsche Meisterschaft getan. Im Halbfinal-Hinspiel besiegte der Rekordmeister (37 Titel seit 1979) den gastgebenden Playoff-Neuling SV Ludwigsburg 08 mit 20:9 (5:3,5:1,5:3,5:2) und schuf sich damit eine optimale Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag in Schöneberg (14 Uhr).
Nach Anreiseproblemen der Gäste begann das Match eine Dreiviertelstunde verspätet erst um 20.15 Uhr, aber Spandau zeigte sich davon weder ermüdet noch verunsichert. Nach vier Minuten des Startviertels führten die Wasserfreunde bereits mit 4:0 und setzten ihren Run trotz zeitweilig nachlassender Konzentration (5:3/8.) genauso fort. Zur Halbzeit lag Spandau, das bewusst mit einem jungen Kader mit nur wenigen Korsettstangen agierte, mit 10:4 Toren in Front.
In der zweiten Halbzeit war Spandau weiter klar überlegen und rehabilitierte mit einer guten Leistung für die jüngsten Enttäuschungen im nationalen Pokal und in der Champions League. Die besten Torschützen der Berliner waren Denis Strelezkij (4), Maurice Jüngling, Yannek Chiru und Sebastian Andruskiewicz (je 3).

Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.