SV Weiden mit Vierpunkten-Plan gen Norden Doppelspieltag in Hamburg
13. Mai 2022
Wasserfreunde kurz vor dem Einzug ins Finale
13. Mai 2022
Alle anzeigen

Torhüter Benedikt Wenning sichert Vredener Wasserballern den nächsten Sieg!

Das der TV-Vreden sein Auswärtsspiel in Recklinghausen gegen die WSG Vest 2 gewonnen hat, geht zu einem großen Teil auf das Konto von Torhüter Benedikt Wenning. Nicht nur durch seine zwei gehaltenen 5m Strafwürfe, sondern auch durch viele weitere Paraden konnte sich der Vredener Torhüter auszeichnen. Spielertrainer Ralf Dechering hat nicht mit einem Erfolg gegen die starke Zweitvertretung der WSG Vest gerechnet. Zumal der TV auf Klaus van der Aa, Felix Florin-Kondring, Maik Gewers und Hendrik Pennekamp verzichten musste. Dazu kam noch die Umstellung von der Halle ins Freibad. In dem 20 x 30 Meter großen Spielfeld zeigten die Vredener von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Die Abwehr um Centerverteidiger Henning Wilmer stand an diesem Abend äußerst sicher und ließ wenig Chancen der Gastgeber zu. Es war insgesamt ein enges und ausgeglichenes Spiel. Die Entscheidung viel dann 5 Minuten vor dem Ende der Partie, als der TV-Vreden durch die Treffer von Andre Lösing, Oliver Dechering und Ralf Dechering uneinholbar mit 8:5 in Führung ging. In der Schlussminute konnte die WSG Vest noch zum Endstand von 6:8 verkürzen.

Durch diesen Sieg belegt der TV weiterhin Platz 7 in der Tabelle mit einem Punktestand von 10:12.

In der kommenden Woche hat der TV zwei Heimspiele zu absolvieren. Am Montag kommt die WSG Vest 3 ins Vredener Hallenbad und am Donnerstag ist die Zweitverwertung vom Bocholter Wassersportverein zu Gast.

Gespielt haben: Benedikt Wenning, Tobias Gewers, Dirk Dechering, Carsten Börsting (1 Tor),
Jan Höfker (1), Ralf Dechering (1), Jens Laurich, Henning Wilmer, Andre Lösing (4), Oliver Dechering (1),
Trainer: Guido Kuhn

Viertel: 1:2/ 2:1/ 1:2/ 2:3
Endstand: 6:8

Comments are closed.