VOR 50 JAHREN: PREMIERE DES DSV-POKALS IN DUISBURG
7. Mai 2022
Doppelte Titelverteidigung im Pokal durch Waspo 98 Hannover und Spandaus Frauen
7. Mai 2022
Alle anzeigen

MESSERWETZEN DER FAVORITEN

Der Auftakttag der beiden deutschen Pokalendrunden in Duisburg und Krefeld standen ganz im Zeichen der Favoriten, die an ihrer derzeitigen Stellung nicht den geringsten Zweifel aufkommen ließen. Bei den Männern stürmten Rekordgewinner Wasserfreunde Spandau 04 (18:8 gegen den ASC Duisburg) und der amtierende Meister Waspo 98 Hannover (26:4 gegen den SV Bayer Uerdingen 08) ins Finale und werden sich heute zum fünften Mal in Serie um den Titel duellieren. Parallel dazu hatten bei den Frauen der sechsmalige Pokalgewinner SV Bayer Uerdingen /(17:4 gegen den ETV Hamburg) und Titelverteidiger Spandau 04 (23:6 gegen Waspo 98 Hannover) in den Halbfinalduellen klar die Nase vorn.

Ein regelrechtes Messerwetzen der Favoriten brachten dabei die beiden Halbfinalduelle der Männer: So verzichteten Spandau wie auch Hannover diesmal komplett auf personelle Experimente und konnten sich auf ihre Führungsspieler verlassen. Auf Berliner Seite war Marko Stamm nach einer Rippenverletzung in das Geschehen zurückgekehrt und kam auf immerhin drei Treffer. Duisburg blieb mit gleich fünf Toren von Djordje Tanaskovic an diesem Abend zwar noch bis vor kurz vor der Halbzeit in Reichweite, konnte die Wasserfreunde aber insgesamt nicht wie erhofft in Schwierigkeiten bringen.

Bereits im Auftaktviertel vom Titelverteidiger Waspo 98 Hannover regelrecht überrollt wurde dagegen B-Gruppen-Vertreter SV Bayer Uerdingen 08, der einzig im dritten Abschnitt phasenweise gegenhalten konnte. Soweit die Ergebnisse einsehbar sind, dürfte es das höchste Halbfinalresultat in der Geschichte des Wettbewerbs sein. Beim Sieger trafen Jorn Winkelhorst und Ivan Nagaev beide gleich sechsmal. Beide Teams hätten noch einige weitere Tore erzielen können, allerdings parierte Waspo98-Schlussmann Moritz Schenkel an alter Wirkungsstätte gleich zwei Strafwürfe.

Deutscher Wasserball-Pokal Männer 2021/2022

Endrunde in Duisburg (ASCD-Freibad)

Freitag, den 6. Mai 2022
18:00 ASC Duisburg – Wasserfreunde Spandau 04 8:18 (3:4, 1:4, 3:5, 1:5)
20:00 SV Bayer Uerdingen 08 – Waspo 98 Hannover 4:26 (0:8, 1:6, 3:4, 0:8)

Sonnabend, den 7. Mai 2022
16:30 ASC Duisburg – SV Bayer Uerdingen 08 – Spiel um Platz drei
18:30 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover – Finale

Spielstätte: Vereinsbad ASC Duisburg, Kruppstraße 32a, 47055 Duisburg, www.ascd.de

Deutscher Wasserball-Pokal Frauen 2022

Endrunde in Krefeld-Uerdingen (Aquadome SV Bayer 08)

Freitag, den 6. Mai 2022
18:00 ETV Hamburg – SV Bayer Uerdingen 08 4:17 (1:3, 1:6, 2:1, 0:7)
20:00 Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover 23:6 (4:0, 9:1, 4:3, 6:2)

Sonnabend, den 7. Mai 2022
12:15 ETV Hamburg – Waspo 98 Hannover – Spiel um Platz drei
14:15 SV Bayer Uerdingen 08 – Wasserfreunde Spandau 04 – Finale

Spielstätte: Vereinsbad SV Bayer Uerdingen 08, Am Waldsee 25, 47829 Krefeld-Uerdingen, www.svbayer08.de

Livestreams beider Wettbewerbe: http://www.wenders-edv.de/PHP/php/dienste.php?Auswahl=352 (auch als Aufzeichnung in der Mediathek)

Foto: Matthias Beckonert

Comments are closed.