SGW GEWINNT IM ERSTEN HEIMSPIEL
15. März 2022
Esslingen gegen Ludwigsburg: Plötzlich Derbystimmung
17. März 2022
Alle anzeigen

Deutschland verliert erneut

Deutschlands Wasserballer haben die Play-offs der Weltliga verpasst: Eine Woche nach der 6:17-Auswärtsniederlage in Barcelona gegen Spanien unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Dienstagabend in Hamburg mit 11:16 (2:2, 2:5, 3:6, 4:3) gegen Spitzenreiter Frankreich und hat damit die Europa-Gruppe B sieglos beendet.

Die nach der verpassten Olympiateilnahme teilweise neuformierte DSV-Auswahl geriet bei dem erst sechsten Auftritt unter dem neuen Bundestrainer Petar Porobic aus Montenegro trotz anfänglicher Führung bereits im zweiten Spielviertel mit 3:7 (16.) klar in Rückstand. Bei insgesamt schlechter Chancenauswertung trafen Denis Strelezkij (3), Mateo Cuk, Marin Restovic, Lukas Küppers (je 2), Marko Stamm und Mark Gansen für den EM-Neunten von 2020.

Die Frankreich-Partie hätte ursprünglich Anfang Januar in Berlin stattfinden sollen, war allerdings einer Corona-Welle auf deutscher Seite zum Opfer gefallen. Die diesjährige Gruppenphase der Weltliga kommt aufgrund terminlicher Engpässe nur mit einer einfachen Runde zur Durchführung.

Mit dem vorzeitigen Ausscheiden verpasste die DSV-Auswahl weitere wichtige Vorbereitungsspiele auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften in Ungarn (18. Juni bis 3. Juli) sowie der Europameisterschaft in Split (27. August bis 10. September).

www.dsv.de/wasserball[http://www.dsv.de/wasserball]
www.deutsche-wasserball-liga.de[http://www.deutsche-wasserball-liga.de]

Comments are closed.