Magdeburg zum Jahresabschluss als Favorit im Landesderby gegen den SV Halle

DSV-POKAL: WELCHEN ERSTLIGISTEN ERWISCHT ES ALS ERSTES?
16. Dezember 2021
Nach dem ersten Sieg in der laufenden CL-Saison zurück zum Alltag
17. Dezember 2021
Alle anzeigen

Magdeburg zum Jahresabschluss als Favorit im Landesderby gegen den SV Halle

Im letzten Spiel des Jahres 2021 in der 2. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost (2. WL Ost), gehen die Herren der Wasserball Union Magdeburg (WU Magdeburg) am Samstag, 18.12.2021, 18.00 Uhr, in eigener Halle als Favorit in das Landesderby gegen den SV Halle. Grund dafür sind die Leistungen in den letzten Spielen, allen voran der Sieg in Zwickau mit einem Minikader und der sichere Auswärtserfolg beim SC Wedding in Berlin. Daran wollen die Männer aus der Landeshauptstadt in Derby anknüpfen. Der SV Halle hat bisher in acht Spielen je vier Unentschieden und Niederlagen auf der Habenseite und liegt derzeit mit 4:12 Punkten auf Platz neun der Tabelle der 2. WL Ost. Auffällig im Team aus der Saalestadt sind Paul und Edwin Justus Brode, die aktuell mit 24 bzw. 21 Treffern die Torschützenliste der Liga anführen. Damit haben die Beiden über die Hälfte aller Hallenser Tore erzielt. Paul Brode markierte auch beim 12:9 Hinspielsieg der WU Magdeburg Anfang November 2021 in Halle vier Treffer. Im damals ersten Saisonmatch war noch mächtig Sand im Magdeburger Getriebe. Doch der wurde mittlerweile im Becken ausgespült und, wenn es nach dem Willen von WUM Chef und Torwart Detlef Klotzsch geht, sollen Spielfreunde und Routine am Samstag deutlicher zum Tragen kommen: „Aktuell wird zwar unser Kapitän Vincent Winkler urlaubsbedingt fehlen, aber ansonsten sind alle fit und hoch motiviert. Wir wollen es diesmal besser machen als im Hinspiel in Halle und durch eine sehr offensive Spielweise unserer Favoritenstellung gerecht werden.“ Auch wenn die Mannschaften der 2. WL Ost unterschiedlich viele Spiele absolviert haben, mit einem Sieg könnten sich die Magdeburger über den Jahreswechsel an die Tabellenspitze der 2. WL Ost werfen. Das dürfte ein weiterer Motivationsschub für die Elbestädter sein.

Wir weisen auf die grundsätzlichen Coronabeschränkungen für Zuschauer hin:
• Aufgrund der Corona bedingten Kontrollen findet der Einlass nur von 17.00 bis 17.45 Uhr statt.
• Zuschauerbegrenzung
Die Zuschauerzahl ist auf maximal 100 Zuschauer begrenzt.
• 2G+ Regel
Für den Zutritt ist der Nachweis der Genesung oder einer vollständigen Corona-Schutzimpfung erforderlich. Am Einlass erfolgt die Kontrolle des Immunisierungsstatus mit 2G+ (§ 2a (1) Punkt 1 der 2. VO zur Änderung der 15. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt). Als Nachweis sind ausschließlich schriftliche oder elektronische Bescheinigungen durchgeführter PCR, PoC-PCR-Tests, nicht älter als 48 Stunden oder PoC-Antigen-Tests (Schnelltests), nicht älter als 24 Stunden, oder unter Aufsicht vor Ort durchgeführte Antigen-Tests zur Eigenanwendung (Selbsttests) gestattet.
Maskenpflicht
In der Halle besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2/medizinischen Maske.
• Anwesenheitsnachweis
Beim Einlass ist für jede Person ein Anwesenheitsnachweis zu führen.

2. Wasserball Liga, Landesgruppe Ost
Statistische Angaben der 2. Liga Ost (Tabelle, Ansetzungen, Torschützen, Live-Ticker etc.) sind unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

Comments are closed.