Damenwasserball hat bei der WU Magdeburg wieder ein Zuhause

Champions League: Waspo-98-Heimspiele live auf Sport1
15. November 2021
Die Wasserfreunde setzen gegen Dubrovnik auf Sieg
16. November 2021
Alle anzeigen

Damenwasserball hat bei der WU Magdeburg wieder ein Zuhause

Zuwachs gesucht

Schon seit längerem versucht Antje Stille, den Damenwasserball in Magdeburg wiederzubeleben. Als ehemalige Olympiateilnehmerin und Weltrekordlerin über 200m Rücken (jeweils 1976) verfügt sie über sehr viel Erfahrung im Schwimmsport, die sie nach der Schwimmkariere in den Magdeburger Wasserball einbrachte. Unterstützt wird sie dabei von der ebenfalls Wassersporterfahrenen Ines Strube. Immer wieder gab es gute Ansätze, aber für eine komplette Mannschaft hat es mangels Spielerinnen nie gereicht. Nun aber scheinen die Initiativen der Beiden erste Früchte zu tragen. Bei den diesjährigen Spielen um den Herbstpokal des SV Halle trat erstmals wieder ein Damen Team der Wasserball Union Magdeburg (WU Magdeburg) gegen ein Team des Gastgebers an. Zwar verlor man beide Partien (2:16 und 6:16), doch das Ergebnis war zweitrangig. „Wir sind mit einer kleinen Anzahl an sehr unerfahrenen Mädels und Frauen an den Start gegangen, die zumeist noch nie ein Wasserballspiel live bestritten haben und somit über keine Wettkampferfahrung verfügen“, stellte die heutige Zahnärztin Stille klar und ergänzt, „umso wichtiger waren die Pokalspiele. Damit konnten wir auch Werbung für den Damen Wasserball machen.“ Um die Mannschaft weiter aufzubauen und sie wettkampffähig zu machen, wirbt die Magdeburgerin: „Unser aktuelles Team trainiert sehr engagiert; dabei kommen aber Spaß und Freude nicht zu kurz. Ich ermutige alle wasserballinteressierten Mädels und Frauen zu uns zu kommen. Denn zum Wasserballspiel braucht es nicht viel: Man muss Schwimmen können, einen Badeanzug und ein Handtuch mitbringen, und schon kann es losgehen. Denn die Kondition, das Ballgefühl und das Regelwerk können im Training gefestigt bzw. erlernt werden.“ Wer also Lust hat, kommt jeweils mittwochs, von 18.00 bis 20.00 Uhr, in die Magdeburger Dynamo Schwimmhalle in der Großen Diesdorfer Str. 104, die Heimspielstätte der WU Magdeburg. Für Interessentinnen und Fragen steht Antje Stille auch unter der E-Mail-Adresse: zahnfee@zahnfee-magdeburg.de zur Verfügung.

Comments are closed.