DIE RÜCKKEHR DER PAARKREUZ-DUELLE – ESSLINGER COMEBACK

11 Spielerinnen vom SSV Esslingen für den Bundeskader nominiert
12. November 2021
EU NATIONS CUP: SIEG IM PREMIERENDUELL
13. November 2021
Alle anzeigen

DIE RÜCKKEHR DER PAARKREUZ-DUELLE – ESSLINGER COMEBACK

Auch das zweite Wochenende in der Wasserball-Bundesliga wird durch die parallel laufenden internationalen Auftritte der deutschen Auswahl (diesmal beim EU Nations Cup im tschechischen Brünn) sichtbar beeinflusst. Das verbliebene Programm bietet allerdings ein lupenreines Paarkreuz-Duell: Die beiden Nord-Vertreter Waspo 98 Hannover und ETV Hamburg empfangen bei ihrer doppelten Heimpremiere jeweils das Süd-Duo SV Nikar Heidelberg und SSV Esslingen, wobei Esslingen erstmals seit 2003 wieder auf der Erstligabühne ins Becken steigen wird.

Nach der abgebrochenen Spielzeit 2019/20 und der stark verkürzten und überwiegend in Turnierform ausgetragenen Meisterschaft 2021 sind in der neuen Saison wieder Heim- und Auswärtsspiele vorgesehen. Nach dem Aufstieg des SSV Esslingen gibt es zudem erstmals seit 2014 wieder eine Achterliga, wobei die ersten Vier die Play-offs erreichen. Mit dem Achterformat einher erfolgt auch eine Rückkehr zu den Doppelspieltagen, bei denen jeweils zwei Teams ein Paarkreuz bilden. In Reinkultur zu sehen ist dieses erstmals an diesem Wochenende mit den Duos Hannover/Hamburg und Heidelberg/Esslingen.

Nach schwierigen Monaten für die Sportart (zahlreiche Bäder waren über Monate geschlossen) sind n der Bundesliga für geimpfte und genesene Spielerinnen unter den Akteuren jetzt nur noch Schnelltests vor Ort vorgesehen, doch die Normalität noch längst nicht zurückgekehrt: So finden an diesem Wochenende beispielsweise die beiden Partien in Hannover nicht im international erprobten Stadionbad, sondern ohne Zuschauer in der benachbarten Trainingshalle des Olympiastützpunktes Niedersachsen statt. Angesichts der bundesweit wieder steigenden Inzidenzahlen geben sich auch ligaweit die Verantwortlichen zurückhaltend: „Wir planen von Woche zu Woche“, sagt Dr. Kai van der Bosch, langjähriger Macher des Heidelberger Frauenwasserballs.

Immerhin feiert an diesem Wochenende der SSV Esslingen seine Rückkehr in die Bundesliga. Der Klub vom Neckar hatte 1998/99 zu den Gründungsmitgliedern der damals noch als „Deutsche Wasserball-Liga“ firmierenden Spielklasse gehört, verabschiedete sich personalbedingt dann allerdings 2003 in die damalige Regionalliga Süd (heute: 2. Wasserball-Liga Süd). Zuletzt hatte der SSVE mit starker Nachwuchsarbeit auf sich aufmerksam gemacht und mit Elena Ludwig, Giorgia Sopiadou und Ioanna Petiki bei den U17-Europameisterschaften in Sibenik (Kroatien) wie auch der U20-Weltmeisterschaft in Netanya (Israel) jeweils drei Spielerinnen im deutschen Aufgebot gestellt.

Wasserball-Bundesliga Frauen 2021/2022

Ansetzungen Wochenende (3. und 4. Spieltag)

Sonnabend, den 13. November 2021
17:00 ETV Hamburg – SSV Esslingen (Schwimmhalle Inselpark – 2G; unter 18 getestet)
17:30 Waspo 98 Hannover – SV Nikar Heidelberg (Sportleistungszentrum – ohne Zuschauer!)

Sonntag, den 14 November 2021
11:00 ETV Hamburg – SV Nikar Heidelberg Hamburg (Schwimmhalle Inselpark – 2G; unter 18 getestet)
13:00 Waspo 98 Hannover – SSV Esslingen (Sportleistungszentrum – ohne Zuschauer!)

Livestream Hamburg-Spiele: www.youtube.com/channel/UCrwdbvNgXxcTO0dbpMKVnsw

Tabellenstand

1. Wasserfreunde Spandau 04 31:7 2:0
2. SC Chemnitz 15:11 2:0
3. SV Bayer Uerdingen 08 0:0 0:0
3. SV Blau-Weiß Bochum 0:0 0:0
3. ETV Hamburg 0:0 0:0
3. SV Nikar Heidelberg 0:0 0:0
3. SSV Esslingen (N) 0:0 0:0
8. Waspo 98 Hannover 18:46 0:4

Comments are closed.