INTERNATIONALES WIEDERSEHEN: WER BLEIBT OBEN DRAN?

White Sharks U16 sind Vizemeister
9. November 2021
Waspo 98 erkämpft sich ein Remis
11. November 2021
Alle anzeigen

INTERNATIONALES WIEDERSEHEN: WER BLEIBT OBEN DRAN?

Bereits zum dritten Mal in weniger als vier Wochen stehen sich Deutschlands jüngst beste Vereinsteams gegenüber, diesmal allerdings auf der großen internationalen Bühne: Am zweiten Hauptrundenspieltag der Champions League haben die Wasserfreunde Spandau 04 am heutigen Mittwochabend ihren nationalen Dauerrivalen Waspo 98 Hannover zu Gast, wobei beide Mannschaften in der Gruppe B nach ihren Auftaktniederlagen in einem direkten Vergleich um den Anschluss an die Tabellenspitze kämpfen. Das Anschwimmen in der Schöneberger Schwimmsporthalle am Sachsendamm steigt wie gewohnt um 19 Uhr.

Es ist bereits das dritte Duell von bis zu 13 möglichen Duellen beider Teams bis zum kommenden Sommer, doch diesmal geht es anders als in beiden vorherigen Partien nicht um einen Titel, sondern um drei der 42 möglichen Punkte in der Champions League. Davor ging das Finalduell des nachgeholten 2021-Pokalwettbewerbs in Berlin mit 18:14 an Waspo 98. Spandau konterte zwei Wochen später mit dem 13:12-Erfolg in Hannover beim planmäßig zur Austragung gekommenen nationalen Supercup-Duell. Beide Resultate bestätigten den zuletzt gewonnenen Eindruck, dass im nationalen Gigantenduell zumeist die Gäste mit einem Erfolg das Wasser verließen.

Zwar ist die Saison in der Champions League mit ihren 14 Spieltagen noch lang, doch dem Verlierer der morgigen Partie fangen bereits an, die Felle davonzuschwimmen: Beide Teams hatten zum Auftakt bei ihren jeweiligen Auswärtspartien das Nachsehen. Spandau unterlag trotz zwischenzeitlicher Führung mit 9:12 beim Qualifikanten Roter Stern Belgrad (Serbien), während die 7:13-Niederlage der Waspo98-Sieben bei Jug Dubrovnik (Kroatien) bereits nach dem Auftaktviertel so gut wie feststand. Da es im Kampf um Rang vier und den damit verbundenen Endrundeneinzug noch weitere starke Kontrahenten in der B-Gruppe gibt, könnten sich die deutschen Vertreter nicht allzu viele Punktverluste gegen Kontrahenten auf Augenhöhe erlauben.

In die morgige Partie kann Spandau personell mit einem leichten Vorteil gehen: Auf hannoverscher Seite muss der Kroate Petar Muslim noch eine Sperre vom letztjährigen Final Eight absitzen und darf in der Aufstellung gemäß den Regularien nicht durch einen anderen Akteur ersetzt werden. Da bei Begegnungen unter LEN- und FINA-Regeln anders als in Deutschland der 13. Spieler zwingend ein zweiter Torwart sein muss, hätten die Gäste gerade einmal vier Feldspieler auf der Ersatzbank zur Verfügung, aber auch die Berliner haben diesmal etwas weniger Auswahl.

Damit könnte in der an Brisanz und Prestige schwerlich zu übertreffenden Partie die Foulbelastung möglicherweise eine noch größere Rolle spielen als in den nationalen Aufeinandertreffen beider Teams. Gespannt sind die Wasserball-Interessierten daher umso mehr, wie das häufig schwierig zu handhabende Duell diesmal unter der Leitung internationaler Schiedsrichter läuft. Zuletzt hatten die deutschen Unparteiischen Schwierigkeiten, eine einheitliche Linie zu halten, und mussten sich in der aufgeladenen Atmosphäre jeweils auch einiges von den Teams anhören.

Der zweite Hauptrundenspieltag startet auch diesmal bereits am Dienstagabend mit den Spielen der Parallelgruppe A. Hier kam es unter anderem zu dem mit Spannung erwarteten Duell zweier Teams mit Medaillen- und vielleicht auch Titelchancen, als Endrundenausrichter VK Novi Beograd (Serbien) dem zweimaligen Champions League-Gewinner Olympiakos Piräus (Griechenland) mit 9:12 unterlag – beide Teams konnten sich im Olympiasommer jeweils prominent verstärken. Alle Partien des zweiten Spieltag laufen unter https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/10/preliminary-round-2021-22 wieder im Livestream des LEN-Portals.

Champions League 2021/2022

Hauptrunde, 2. Spieltag

Dienstag, den 9. November 2021
19:00 Jadran Split (CRO) – Dynamo Tiflis (GEO) 15:13
19:45 VK Novi Beograd (SRB) – Olympiakos Piräus (GRE) 9:12
20:30 AN Brescia (ITA) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 14:12
20:30 KVK Radnicki (SRB) – FTC Budapest (HUN) 11:11

Mittwoch, den 10. November 2021
19:00 Jug Dubrovnik (CRO) – CN Marseille (FRA)
19:00 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – Waspo 98 Hannover (GER)
20:15 Roter Stern Belgrad (SRB) – OSC Budapest (HUN)
21:00 Pro Recco (ITA) – Steaua Bukarest (ROU)

Livestream: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/event/10/preliminary-round-2021-22

Von Wolfgang Philipps

Comments are closed.