Hellas Hildesheim verpasst Punkte im Osten
8. November 2021
White Sharks unterliegen am Neckar
8. November 2021
Alle anzeigen

Waspo 98 startet erfolgreich

Zum Auftakt der neuen Spielzeit in der Wasserball-Bundesliga hat der deutsche Meister einen erfolgreichen Einstieg hingelegt. Gegen den ASC Duisburg setzte sich die Mannschaft von Trainer Karsten Seehafer mit 18:9 durch und geht folglich mit Schwung in die nächsten Aufgaben.

Im Stadionbad entwickelte sich zunächst eine ausgeglichen verlaufende Partie. Die Gäste aus Duisburg bestätigten zunächst ihren starken Auftritt von der Pokalendrunde und verzichteten dabei sogar noch auf Nationalspieler Mark Gansen, der auf der Tribüne Platz nahm. Waspo 98 bot für die beiden ehemaligen Duisburger Moritz Schenkel und Julian Real Kevin Götz und Linus Schütze auf. Götz wurde nach einer starken Vorstellung im Kasten des Gastgebers zum Spieler des Tages gewählt.

Die Gäste von Trainer Paul Schüler gingen zwar nicht einmal in Führung, schafften aber bis Mitte des dritten Viertels immer wieder den Ausgleichstreffer, letztmals zum 8:8. Hierbei überzeugten vor allem der bewegliche Djordje Tanaskovic sowie Centerroutinier Dennis Eidner.

Waspo 98 setzte sich dann aber mit einem energischen Zwischenspurt und gleich zehn Treffern in Folge. Einen hohen Anteil hatte daran Kapitän Aleksandar Radovic, der in dieser Phase viel Wurfverantwortung übernahm und regelmäßig traf. Die Defensive packte entschlossen zu und Torwart Kevin Götz zeigte eine bravouröse Leistung. Am Ende stand ein letztlich ungefährdeter Auftaktsieg im Protokoll.

In einer keineswegs überharten Partie mussten Petar Muslim auf Seiten der Hannover und Nils Illinger beim ASCD vorzeitig das Wasser verlassen. Marko Macan büßte in der Schlussphase einen Zahn ein.

Für Waspo 98 trafen: Aleksandar Radovic, Jorn Winkelhorst (je 3), Niclas Schipper, Marko Macan, Ivan Nagaev, Fynn Schütze (je 2), Darko Brguljan, Petar Muslim, Phillip Kubisch und Jan Rotermund (je 1). FG

Comments are closed.