PRESS RELEASE LEN PR 108/2021
8. November 2021
Waspo 98 startet erfolgreich
8. November 2021
Alle anzeigen

Hellas Hildesheim verpasst Punkte im Osten

Die Wasserballer von Hellas Hildesheim haben die ersten beiden Spiele in der 2. Liga Ost bestritten. Dabei kassierte die junge Mannschaft von Trainer Dragan Dobric beim ASC Brandenburg und der Bundesligareserve der SG Neukölln zwei Niederlagen, zeigte aber ansprechende Vorstellungen.

Zunächst traten die „Gelb-Roten“ im Marienbad im Duell zweier früherer Bundesligisten in Brandenburg an.

Hierbei fand der Gast aus Niedersachsen gut in die Partie hinein. Noah Schütze markierte mit seinem Treffer in der letzten Minute des ersten Viertels die 3:2-Führung für seine Mannschaft, die Julius Witte mit dem ersten Angriff nach Wiederanpfiff sogar noch ausbaute. Danach kamen die Brandenburger besser in Fahrt und egalisierten den Rückstand. Bis kurz vor dem Seitenwechsel stand es 7:7, ehe der ASC per Doppelschlag zum 9:7 erhöhte.

Im dritten Spielabschnitt zogen die Gastgeber dann deutlich davon, so dass beim 14:8-Zwischenstand vor den letzten acht Minuten die Entscheidung über Sieg und Niederlage bereits weitgehend gefallen war.

Dennoch zeigten die Helenen Moral und schafften bis zum Abpfiff eine Verbesserung des Resultats zum 12:16.

Für Hellas trafen: Noah Schütze (4), Julius Witte (3), Tim Nowack, Florian Weiterer, Silas Göhres, Torben Weiterer und Caspar Schütze (je 1).

Tags darauf ging es noch einmal rund 100 km weiter in den Osten zur SG Neukölln II. Auch hier hielten die Hildesheimer lange Zeit recht gut mit, mussten aber doch noch eine klare 9:20-Niederlage quittieren. Nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber mit 4:2, beim Stand von 8:5 Mitte des dritten Spielabschnitts musste man aus Sicht der Gäste noch nicht alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn fahren lassen.

In der Schlussphase besaßen die Berliner dann aber doch die besseren Reserven und setzten sich Tor um Tor ab. Bester Schütze beim Gastgeber war der bundesligaerfahrene Maximilian Sturz mit fünf Treffern.

Für Hellas waren erfolgreich: Torben Weiterer (3), Julius Witte (2), Florian Weiterer, Noah Schütze, Henrik Richter und Cilian Schaefer (je 1). FG

Comments are closed.