POKAL-HATTRICK FÜR SPANDAUER FRAUEN?
28. Oktober 2021
NÄCHSTER SUPERCUP FÜR WASPO 98?
29. Oktober 2021
Alle anzeigen

Waspo-Frauen reisen nach Berlin

Nach längerer Wettkampfpause greifen die Wasserballerinnen von Waspo 98 Hannover wieder ins Geschehen ein. Durch den zweiten Platz beim Vorrundenspieltag in eigener Halle schaffte die Mannschaft von Trainer Erik Bukowski den Einzug in die Endrunde der besten vier Mannschaften. In Berlin geht es heute Abend zunächst im Halbfinale gegen Bayer Uerdingen, ehe am morgigen Samstag Finale und Spiel um Platz drei anstehen.

Im Duell mit Bayer Uerdingen hat Waspo 98 eindeutig die Außenseiterrolle inne. Zwar verloren die Rheinländerinnen mit Barbara Bujka, Gesa Deike und Ira Deike drei Leistungsträgerinnen an Meister Spandau 04, doch aus dem traditionell starken Nachwuchs wachsen immer wieder neue junge Talente heran. So ist Bayer auch mit zahlreichen Spielerinnen in den Nationalmannschaften der Juniorinnen vertreten.

Bei Waspo 98 beendet Centerverteidigerin Alena Paland mit der Pokalendrunde, die noch zur alten Saison gehört, ihre Laufbahn. Der Verjüngungskurs wird fortgesetzt und das Ziel ist es, die Mannschaft kontinuierlich zu entwickeln. In Berlin kann somit wichtige Wettkampferfahrung gesammelt werden, ehe es in der Bundesliga im November bereits in die neue Spielzeit geht.

Alle Spiele der Pokalendrunde werden auf www.waterpolo.stream kostenlos übertragen. Der Spielplan findet sich hier. FG

Halbfinals:
Freitag, den 29. Oktober 2021
17:30 SV Bayer Uerdingen 08 – Waspo 98 Hannover
19:30 Wasserfreunde Spandau 04 – ETV Hamburg
Sonnabend, den 30. Oktober 2021
14:00 Spiel um Platz 3
16:00 Finale

Comments are closed.