Waspo-Frauen starten durch
1. Oktober 2021
DUISBURG VERLIERT TORREICHEN EURO CUP-AUFTAKT KNAPP
1. Oktober 2021
Alle anzeigen

White Sharks scheiden aus

Wasserballbundesligist White Sharks Hannover ist im Achtelfinale des DSV-Pokalwettbewerbs ausgeschieden. Mit 8:10 verlor das Team von Trainer Milan Sagat beim Ligakonkurrenten SG Neukölln und verpasste damit das bereits ausgeloste Viertelfinale gegen Titelverteidiger Spandau 04.

In der am Dienstag Abend in Berlin-Britz ausgetragenen Begegnung schwammen die Hannoveraner nach dem ersten Gegentreffer zum 0:1 ausnahmslos einem Rückstand hinterher. Nach dem ersten Viertel lagen die Haie bereits mit 2:4 zurück. Beide Tore hatte der hochveranlagte Nikola Stankovic erzielt. Routinier Luka Sekulic verkürzte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts zwar auf 3:4, doch es folgte eine lange Dürrephase in der Offensive, so dass die Südberliner sich kurz nach dem Seitenwechsel bereits auf 7:3 absetzen konnten.

Immerhin zeigten die Sharks um Nationaltorwart Felix Benke Moral und verkürzten erneut. Zunächst waren Sekulic und Stankovic zum 5:7 erfolgreich, und als 16 Sekunden vor der letzten Viertelpause Nikola Stankovic per Strafwurf sogar den Anschlusstreffer zum 6:7 markierte, keimte Hoffnung auf eine spektakuläre Wende auf.

Doch als Tarek Chiru und Guram Kutchuashvili für die Gastgeber zum 9:6 einsandten, waren die Neuköllner von Trainer Andreas Schlotterbeck nicht mehr einzufangen. Maximilian Froreich und Nikola Stankovic mit seinem fünften Torerfolg schafften zumindest noch eine Verbesserung des Resultats.

Anfang November steigen die White Sharks dann in die Bundesligasaison ein. FG

Comments are closed.