SVL schießt sich souverän ins Viertelfinale
19. September 2021
DSC verliert im nachgeholten Wasserballpokal
19. September 2021
Alle anzeigen

U17-JUNIOREN ERNEUT IM PECH: PLATZ 10 IN GZIRA

Von Wolfgang Philipps

Deutschlands Spieler dürften als die Pechvögel der diesjährigen U17-Europameisterschaften in Gzira (Malta) in die Veranstaltungshistorie eingehen. In den sechs Turnierauftritten gab es für den DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2004 und jünger gleich dreimal eine Ein-Tor-Niederlage, wobei am Sonnabendabend das 7:8 (0:3, 1:0, 2:3, 4:2) im abschließenden Spiel um Platz neun gegen Russland die Szenarien der beiden Referenzpartien noch einmal deutlich übertraf: Auf den deutschen Ausgleich drei Sekunden vor dem Ende der Partie folgte noch die Niederlage mit der Schlusssirene!

Die Abendpartie unter Flutlicht wurde deutlich von den Abwehrreihen beider Teams bestimmt, wobei die DSV-Auswahl ihrerseits auch die verbliebenen Chancen insgesamt zu wenig nutzte, So schwamm der deutsche Nachwuchs bereits im ersten Abschnitt einem 0:3-Rückstand hinterher und kam in den ersten Spielvierteln lediglich zu drei Treffern. Im dritten Abschnitt gelang der Sekulic-Sieben beim 3:4 (18.) der erstmalige Anschlusstreffer, allerdings zog Russland bis zur letzten Pause wieder auf 6:3 davon, was nach den Momenteindrücken der Partien bereits wie eine Vorentscheidung wirkte.

Die Deutschen kämpften jedoch weiter und erzielten im Schlussabschnitt dann auch gleich vier Tore. Tatsächlich gelang ihnen drei Sekunden vor dem Ende der Partie mit einem Überzahltreffer von Linkshänder Robin Rehm beim 6:6 der erste und einzige Ausgleich der Partie, die der DSV-Auswahl mit dem gut aufgelegten Schlussmann Max Spittank im direkten Anschluss zumindest ein sofortiges Fünfmeterwerfen gebracht hätte. Nach einer postwendenden Auszeit Russlands mit einer entsprechenden Postionisierung der Angriffsreihe ging ein Rückraumwurf an die Torlatte, wobei der Abpraller direkt vor der Nase Egor Emtsevs landete, der aus kurzer Distanz vollstreckte.

Das spektakuläre Ende des heutigen Platzierungsduells setzte der trotz guter Ansätze unter dem Strich glücklosen Turniervorstellung der DSV-Auswahl auf Malta regelrecht die Krone auf: So hatte es bereits in der Vorrunde eine 8:9-Niederlage gegen Russland gegeben, die der deutschen Mannschaft den zweiten Platz in der Vorrundengruppe C kostete. Zwei Tage später folgte im Überkreuzduell nach einer 9:8-Führung die 9:10-Niederlage gegen die Niederlande, die 3,9 Sekunden vor dem Ende besiegelt wurde und den Sprung unter die besten Acht dieser Titelkämpfe verwehrte.

In den weiteren finalen Platzierungspartien des Tages leitete der deutsche Schiedsrichter Ralf Müller (Reichenbach) das Duell um Rang 15 zwischen Deutschlands Vorrundenkontrahenten Weißrussland und der Türkei. Im heutigen Finale um den Titel des neuen U17-Europameisters stehen sich hier im Tal-Qroqq-Sportkomplex von 19:30 Uhr an Griechenland und Serbien gegenüber – beide Nationen hatten sich vor Monatsfrist auch bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) um die Goldmedaille duelliert. Die LEN überträgt diese und alle weiteren Partien des Finaltages erneut unter www.len.eu/?p=18278 jeweils im Livestream.

U17-Europameisterschaften 2021 in Gzira (Malta)

Spiel um Platz 9

Deutschland – Russland 7:8 (0:3, 1:0, 2:3, 4:2)

Deutschland: Max Spittank – Finn Grosse, Finn Taubert, Sascha Wolf, Cesare Karl Mancini 2/1, Emmanouil Petikis, Jasper Wiegmann 1, Till Hoffmann, Luk Jäschke 1, Mark Dyck 1, Lajos Lautenbach, Robin Rehm 2 und Phil Dörrenhaus. Trainer: Milos Sekulic

Persönliche Fehler: 9/14

Resultate 7. Spieltag (Platzierungsspiele)

Sonnabend, den 18. September 2021
15:00 Weißrussland – Türkei 12:19 (4:5, 1:8, 4:3, 3:3) – Spiel um Platz 15
16:30 Ukraine – Malta 4:12 (2:2, 0:2, 1:4, 1:4) – Spiel um Platz 13
18:00 Georgien – Rumänien 9:10 (4:2, 1:5, 2:1, 2:2) – Spiel um Platz 11
19:30 Deutschland – Russland 7:8 (0:3, 1:0, 2:3, 4:2) – Spiel um Platz 9

Kommende Spiele

8. Spieltag (Medaillen- und Platzierungsspiele)

Sonntag, den 19. September 2021
15:00 Niederlande – Italien – Spiel um Platz 7
16:30 Kroatien – Montenegro – Spiel um Platz 5
18:00 Ungarn – Spanien – Spiel um Platz 3
19:30 Serbien – Griechenland – Finale

Spielstätte: Tal-Qroqq Sport Complex, Trig Maria Teresa Spinelli, Gzira 1712, Malta

Livestream: www.len.eu/?p=18278

Comments are closed.