U17-Junioren zur EM auf Malta
12. September 2021
NIEDERSACHSEN-DERBY ERÖFFNET ZWEITE POKALRUNDE
13. September 2021
Alle anzeigen

DOMINANTER START FÜR DEUTSCHE U17

Deutschlands Nachwuchswasserballer sind mit einer konzentrierten Vorstellung erfolgreich in die U17-Europameisterschaften auf Malta gestartet. Die DSV-Auswahl der Jahrgänge 2004 und jünger siegte am Vormittag im Schwimmstadion von Gzira nach einer absolut dominanten ersten Hälfte und gleich sechs Toren von Till Hoffmann klar mit 18:9 (6:1, 5:2, 4:2, 3:4) gegen den Qualifikanten Weißrussland und hat damit schon jetzt besten Chancen auf den Einzug in die K.o.-Phase. Im zweiten von drei Gruppenspielen trifft die deutsche Mannschaft am Montag von 15 Uhr an auf Russland.

Die Mannschaft von Trainer Milos Sekulic (Berlin) brauchte beim neuralgischen ersten Auftritt im Tal-Qroqq-Sportkomeplex nicht zu zittern: Selten verlief die Auftaktpartie einer deutschen Mannschaft bei einer Jugend-EM derart dominant, was auch schnell auf der Anzeigetafel seinen Niederschlag fand. So hatte die DSV-Auswahl in der ersten Halbzeit schon mit 9:1 (11.) geführt und knackte bereits in der 14. Spielminute beim Stande von 10:2 die Zehn-Tore-Marke. Zwar sank die Schlagzahl in der Folge etwas, doch konnten die Spieler aus der früheren Sowjetrepublik ihr Resultat erst im Schlussabschnitt etwas aufhübschen.

Niederlande mit Coup gegen Italien

Ein spektakuläres Resultat gab es in der Gruppe A zu vermelden, in der die Niederlande mit 8:5 gegen Italien siegreich blieben. Es war der erste Erfolg einer niederländischen Mannschaft gegen den Nachwuchs des dreimaligen Olympiasiegers seit der Jahrtausendwende, wobei die „Oranjes“ nach einer 5:1-Halbzeitführung einzig beim 3:5 (20.) unter Druck gerieten. Die Niederlande hatten bereits beim Fünf-Nationen-Turnier in Szeged mit einem 14:13-Erfolg gegen Gastgeber Ungarn für Aufsehen gesorgt, allerdings endete die dortige Partie gegen Deutschland mit einem 5:5-Unentschieden. Aus dieser Gruppe würde auch der Kontrahent der DSV-Auswahl bei einem Auftritt in den Überkreuzduellen kommen.

In der nominellen Toppartie des Auftakttages siegte Spanien in der Gruppe B mit 9:8 gegen Kroatien, allerdings brauchen die DSV-Verantwortlichen für den weiteren Turnierverlauf beide Teams zunächst noch nicht in den näheren Augenschein zu nehmen. Gut bedacht war beim ersten Auftritt in Gzira der deutsche Schiedsrichter Ralf Müller (Reichenbach), der die relativ hartumkämpfte Partie der Gruppe D zwischen Georgien und Griechenland (7:11) leitete.

Am Montagnachmittag trifft die nach dem siebten Platz von 2019 diesmal sogar direkt für Gzira qualifizierte DSV-Auswahl mit Russland auf einen weiteren Qualifikanten, allerdings könnte der Kontrahent neben Kroatien das stärkste Team aus dem dortigen Achterfeld sein. Russland war am Nachmittag im Parallelduell mit 11:13 gegen Ungarn unterlegen gewesen, wobei bereits nach dem ersten Spielviertel ein 2:6-Rückstand zu Buche stand, der auch in der Folge nie kleiner als zwei Tore wurde. Die LEN bietet unter www.len.eu/?p=18278 für diese und alle weiteren Partien der Titelkämpfe einen Livestream.

U17-Europameisterschaften 2021 in Gzira (Malta)

Gruppe C, 1. Spieltag

Deutschland – Weißrussland 18:9 (6:1, 5:2, 4:2, 3:4)

Deutschland: Max Spittank – Finn Grosse, Finn Taubert 3, Sascha Wolf 1, Cesare Karl Mancini 2, Emmanouil Petikis, Jasper Wiegmann, Till Hofmann 6/1, Luk Jäschke 1, Mark Dyck 3/1, Jermaine Krannich, Robin Rehm 2 und Phil Dörrenhaus. Trainer: Milos Sekulic

Persönliche Fehler: 10/15

Resultate 1. Spieltag (Vorrunde, 1. Spieltag)

Sonntag, den 12. September 2021
09:00 (A) Montenegro – Ukraine 26:6 (6:1, 8:0, 5:2, 7:3)
10:20 (C) Deutschland – Weißrussland 18:9 (6:1, 5:2, 4:2, 3:4)
11:40 (D) Serbien – Türkei 17:3 (4:0, 5:0, 5:2, 3:1)
13:00 (B) Kroatien – Spanien 7:8 (1:0, 3:3, 2:2, 1:3)
15:00 (D) Georgien – Griechenland 7:11 (2:4, 1:1, 2:4, 2:2)
16:20 (C) Russland – Ungarn 11:13 (2:6, 2:1, 3:4, 4:2)
17:40 (A) Niederlande – Italien 8:5 (2:0, 3:1, 1:2, 2:2)
19:00 (B) Malta – Rumänien

Kommende Spiele

2. Spieltag (Vorrunde, 2. Spieltag)

Montag, den 13. September 2021
09:00 (D) Türkei – Griechenland
10:20 (C) Weißrussland – Ungarn
11:40 (B) Rumänien – Spanien
13:00 (A) Ukraine – Italien
15:00 (C) Russland – Deutschland
16:20 (A) Niederlande – Montenegro
17:40 (D) Georgien – Serbien
19:00 (B) Malta – Niederlande

Spielstätte: Tal-Qroqq Sport Complex, Trig Maria Teresa Spinelli, Gzira 1712, Malta

Livestream: www.len.eu/?p=18278

Von Wolfgang Philipps

Bildquelle Anna Petiki

Comments are closed.