U15-Junioren mit Härtetest in Budva
17. Juni 2021
Waspo 98 wird Vierter
20. Juni 2021
Alle anzeigen

ERFOLGREICHER START IN DEN LÄNDERSPIELSOMMER

Nach der zum Jahresbeginn verpassten Olympiateilnahme sind Deutschlands Wasserballer erfolgreich in den neuen Olympiazyklus gestartet: Im Rahmen einer gleich acht Länderspiele umfassenden Sommerkampagne setzte sich die mit lediglich zwei WM-Teilnehmern von 2019 angetretene Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Nováky (Slowakei) gleich mit 15:7 (6:2, 1:2, 3:1, 5:2) im ersten von zwei Duellen gegen den EM-14. Slowakei durch.

Für die DSV-Auswahl war es ein guter Start in den neuen Zyklus: So fehlen auf deutscher Seite während der Länderspielserie mit Julian Real, Marko Stamm, Mateo Cuk und Torhüter Moritz Schenkel immerhin langjährige Stammkräfte, die allerdings weiter aber zum Nationalmannschaftskader zählen. Dennoch führte die interimistisch von dem montenegrinischen Duo Petar Kovacevic, Trainer des deutschen Vizemeisters Wasserfreunde Spandau 04, und Predrag Jokic, Co-Trainer beim alten und neuen Titelträger Waspo 98 Hannover, betreute DSV-Auswahl beim ersten Auftritt im nationalen Leistungszentrum des Slowakischen Wasserballverbandes nach nicht einmal fünf Minuten bereits mit 5:0.

„Die Trainer hatten gefordert, die Slowaken von Anfang an unter Druck zu setzen und hochkonzentriert und mit vollem Einsatz in das Spiel zu gehen. Das haben die Spieler sehr gut umgesetzt“, freute sich Delegationsleiter Dirk Hohenstein über die Vorstellung des Teams, das in der Besetzung noch nie zusammengespielt hatte. Zwar ließ im zweiten Abschnitt, das mit 2:1 an den Gastgeber ging, der deutsche Sturmlauf nach, allerdings änderte dieses nichts an dem klaren Erfolg der DSV-Sieben im ersten von vier Duellen beider Teams.

Das Trainerduo machte unter den zwölf Feldspielern der heutigen Partie zudem auch ausgiebig Gebrauch vor den Akteuren, die Ende August die DSV-Farben bei den U20-Weltmeisterschaften in Buenos Aires (Argentinien) vertreten sollen. Dagegen waren Center Timo van der Bosch und Rückraumspieler Maurice Jüngling die beiden einzigen nominierten Aktiven aus dem deutschen WM-Aufgebot von 2019. Die Tore der Kovacevic-Sieben teilten sich Lukas Küppers, Zoran Bozic (je 3), Marc Gansen, Reiko Zech (2), Timo van der Bosch, Jan Rotermund, Niclas Schipper, Fynn Schütze und Yannek Chiru.

Das zweite Duell beider Teams wird am Sonntagabend um 18:30 Uhr ebenfalls in Nováky angeschwommen. Es folgen zwei weitere Länderspiele, diese dann auf deutscher Seite, am Dienstag in Dresden (19:30 Uhr) und am Mittwoch in Zwickau (19 Uhr). Für diese beiden Partien wird es aufgrund mangelnder Hallenkapazitäten keine Karten im freien Verkauf geben.

Länderspiel in Nováky (Slowakei)

Slowakei – Deutschland 7:15 (2:6, 2:1, 1:3, 2:5)

Deutschland: Florian Thom – Zoran Bozic 3, Timo van der Bosch 1, Jan Rotermund 1, Marc Gansen 2, Maurice Jüngling, Denis Strelezkij, Lukas Küppers 3, Niclas Schipper 1, Reiko Zech 2, Maximilian Froreich, Fynn Schütze 1, Felix Benke und Yannek Chiru 1. Trainer: Petar Kovacevic.

Persönliche Fehler: 9/6

Ansetzungen und Resultate

Sonnabend, den 19. Juni 2021 (in Nováky/Slowakei)
18:30 Slowakei – Deutschland 7:15 (2:6, 2:1, 1:3, 2:5)

Sonntag, den 20. Juni 2021 (in Nováky/Slowakei)
18:30 Slowakei – Deutschland (Národné Centrum Vodného Póla)

Dienstag, den 22. Juni 2021 (in Dresden)
19:30 Deutschland – Slowakei (Schwimmhalle Freiberger Platz)

Mittwoch, den 23. Juni 2021 (in Zwickau)
19:00 Deutschland – Slowakei (Glück Auf Schwimmhalle)

Von Wolfgang Philipps

Comments are closed.