Jetzt geht es um die Plätze SV Wasserballer wieder im Einsatz

RÜCKKEHR AUF DIE INTERNATIONALE BÜHNE: U15-NACHWUCHS KÄMPFT UM EM-TICKET
27. Mai 2021
Wasserball: Bundesliga-Turnier im Freibad
28. Mai 2021
Alle anzeigen

Jetzt geht es um die Plätze SV Wasserballer wieder im Einsatz

Nachdem die Wasserballer des Schwimmvereines Weiden mit dem dritten Platz in der Vorrunde die Play-Off-Runde verpasst haben, müssen sie jetzt um die Plätze 13 bis 16 der Deutschen Wasserball-Liga kämpfen. Die erste Platzierungsrunde findet am kommenden Wochenende in Düsseldorf statt. Die Gegner sind, neben dem Vorrundengegner SV Poseidon Hamburg (Platz 4 in der Gruppenphase) der dritt- und viertplatzierter der Parallelgruppe, die SGW Rhenania/Poseidon Köln und der Düsseldorfer SC. Gespielt werden, genauso wie schon in den Vorrunden, 6 Spiele an zwei Tagen. Jede Mannschaft hat zwei Spiele am Samstag und eine Partie am Sonntag zu absolvieren. Ein weiterer Härtetest für die körperliche Verfassung der Sportler.

Die Oberpfälzer nahmen aus den zwei Vorrundenturnieren wichtige Erkenntnisse mit und arbeiteten die letzten Wochen weiter an erkannten Defiziten. Die Trainingsbeteiligung ist, nach Angaben der Verantwortlichen, sehr gut, die Stimmung passt und die Leidenschaft Wasserball wird weiterhin mit Freude verfolgt. „Bisher hatten wir das Privileg trainieren und spielen zu dürfen, dafür sind wir sehr dankbar und motiviert Leistungen zu bringen. Die Atmosphäre im Team ist bestens, alle trainieren gut und sind heiß auf Wasserballspiele“ erklärt Kapitän Thomas Kick.

Die Weidener wollen auf jeden Fall die Überlegenheit gegen Hamburg aus den Vorrunden bestätigen und sehen, was gegen die anderen zwei Teams möglich ist. Die Düsseldorfer und die Kölner veränderten ihre Mannschaften gegenüber der letzten, abgebrochenen Saison und hatten pandemiebedingt unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten. Die Prognosen sind hier eben schwierig, umso spannender erwartet man das Turnier am Wochenende. Aufgrund der veränderten Durchführungsbestimmungen wird es nach dieser Saison keinen Absteiger aus der Bundesliga geben, dennoch liegt es in der Natur des Sports, die bestmögliche Ergebnisse zu erzielen: „Wir trainieren um zu spielen und spielen um zu gewinnen, das ist das Grundprinzip. Die Sicherheit des Klassenerhaltes mach die Sache angenehmer, dennoch gehen wir in jedes Spiel mit voller Konzentration, motiviert und siegeswillig. Das verlangt allein schon der Sportgeist von uns“ erläutert Trainer Thomas Aigner. Auch ohne Ergebnisdruck wird der Platz 13 anvisiert, Platz 14 wird als Mindestziel erklärt. Zuerst gilt es aber vor allem die Kräfteverhältnisse einzuordnen und aus jedem Spiel neue Erkenntnisse gewinnen. Das nächste Turnier soll eine Woche später in Hamburg stattfinden. Die Ausrichtung ist noch nicht bestätigt.

Voraussichtliche Aufstellung für das kommende Spielwochenende
Matthias Kreiner im Tor, Nikolaj Neumann, Toni Hinz, Kyryllo Olkhovsky, Kapitän Thomas Kick, Denis Reichert, Jakob Ströll, Robert Reichert, Marek Janecek, Andreas Jahn, Sean Ryder, Andreas Widiker, Denis Underberg, Cedrik Zupfer und Toni Hinz
Trainer Thomas Aigner

Deutsche Wasserball-Liga 2021
Zwischenrunde H in Düsseldorf

Samstag, .29.05.2021
Düsseldorfer SC
– SV Weiden

SGW Rhenania/Poseidon Köln
– SV Poseidon Hamburg

SV Weiden
– SGW Rhenania/Poseidon Köln

Düsseldorfer SC
– SV Poseidon Hamburg

Sonntag, 30.05.2021
SV Weiden
– SV Poseidon Hamburg

Düsseldorfer SC
– SGW Rhenania/Poseidon Köln

Comments are closed.