Leistungssteigerung in Krefeld
3. Mai 2021
DRITTER ANLAUF: WASPO UND SPANDAU IM SUPERCUP-DUELL
5. Mai 2021
Alle anzeigen

Kopf hoch und weitermachen!

Das Wochenende lief leider nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Mit deutlich höheren Erwartungen sind wir in die Spiele gegen Bochum und Chemnitz gegangen. Umso ernüchternder war es, beide Rückrundenspiele zu verlieren und obendrein den Einzug in die Playoffs zu verpassen.

Nichtsdestotrotz fällt unser Fazit nicht ausschließlich negativ aus! Wir zeigten in beiden Spielen eine starke Verteidigung durch intensives Pressing. Auch konnten wir im Angriff schöne Spielzüge durch Blöcke, Centeranspiele und Bewegungen im Halbkreis herausspielen. Im Abschluss fehlte uns allerdings die nötige Konsequenz, um den Ball ins Tor zu bringen.

Es ist ein herber Schlag, an dem wir nichts mehr ändern können. In den kommenden Wochen werden wir an unseren Fehlern arbeiten, um im Platzierungsturnier gegen den SC Chemnitz und SV Nikar Heidelberg bestmöglich abzuschließen.

We will come back stronger!

Außerdem geht ein herzlicher Dank an die Schiedsrichter, Teams und an alle HelferInnen, durch die trotz strenger Hygienemaßnahmen ein reibungsloser Ablauf möglich war!

Ergebnisse des dritten Spieltages:
Eimsbütteler Turnverband – SV Blau-Weiß Bochum (8:15)
SV Blau-Weiß Bochum – SC Chemnitz 1892 (10:7)
Eimsbütteler Turnverband – SC Chemnitz 1892 (11:12)

Torjägerinnen:
1. Pauline Pannasch, ETV (24)
2. Anne Rieck, SCC (22)
3. Maren Hinz, ETV (18)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.