Meisterschafts-Start für Spandau nach 165 Tagen Break

Offener Brief an den DSV
8. April 2021
SSVE will unter die Top-4
9. April 2021
Alle anzeigen

Meisterschafts-Start für Spandau nach 165 Tagen Break

165 Tage ist es am kommenden Samstag her, dass die Wasserfreunde Spandau 04 am 27. September 2020 zum letzten Pflichtauftritt im nationalen Wasserball antraten. Damals besiegten sie in der Heimschwimmhalle Schöneberg Waspo Hannover im Pokalfinale überzeugend mit 12:8.
In der Champions League hielten sich sowohl Spandau als auch Hannover respektabel. Das schürte die Erwartungen für den am 13. März angesetzten Supercup. Doch das Match musste kurzfristig abgesagt werden, weil ausgerechnet Waspo-Präsident Bernd Seidensticker positiv auf das Coronavirus getestet wurde und das gesamte Team in Quarantäne ging und das vom DSV als „Neustart im nationalen Spielbetrieb“ bezeichnete Gipfeltreffen fiel aus. Der erwartete Neustart erfolgte daher mit dem Beginn der 100. Deutschen Wasserballmeisterschaft, die nach neuen Modularien durchgeführt wird. Die Top 8 der Vergangenheit (damals A-Gruppe) spielen in zwei Vierer-Gruppen (A und B), für die ehemalige B-Gruppe gilt das genauso.
Doch fanden während des 1. Turniers der B-Gruppe am 20./21. März mit den Teams von Spandau 04, OSC Potsdam, SV Ludwigsburg 08 und der SG Neukölln nur drei der sechs angesetzten Spiele statt. Ein Spieler der Wasserfreunde war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Spiele wurden verschoben und Spandau steht vor Beginn von Turnier 2 mit 0:0 Punkten da.
Das 2. Turnier findet in der Schwimmhalle Luftschiffhafen des Potsdamer Olympiastützpunktes statt. Spandau brennt darauf zu zeigen, dass das Team wieder in guter Form ist.
Nachholspiele:
16.04.2021 18:00 Uhr SSH
Wasserfreunde Spandau 04 – OSC Potsdam
17.04.2021 16:00 Uhr SSH
Wasserfreunde Spandau 04 – SG Neukölln
Der Termin für das Nachholspiel Wasserfreunde Spandau 04 – SV Ludwigsburg 08 wurde noch nicht festgelegt.
Wasserfreunde Spandau 04
Sportliche Leitung
Peter Röhle

Comments are closed.