EURO CUP: UNGARISCHE TEAMS AUF FINALKURS
5. April 2021
DSC-Wasserballer starten in Bundesligasaison
6. April 2021
Alle anzeigen

MASTERS-EM ENDGÜLTIG ABGESAGT

Die Meldung hat lange in der Luft gelegen und kommt wenig überraschend: Der Europäische Schwimm-Verband LEN hat die nach Budapest (Ungarn) vergebenen und bereits einmal verlegten Masters-Europameisterschaften des Jahres 2020 erneut und diesmal endgültig abgesagt. Wie die LEN in einer Pressemitteilung bekanntgab, hatte es angesichts der aktuellen Entwicklung nur noch die beiden Optionen gegeben, die Veranstaltung erneut, dann in den August 2021, zu verlegen oder komplett abzusagen.

Wie der gestrigen LEN-Meldung zu entnehmen war, sehen sich die Organisatoren und die lokalen Behörden nicht in der Lage, „ein Covid-sicheres Wettkampfumfeld für mehrere tausend Athleten, zumeist Einzelstarter, zu schaffen und zu handhaben.“ Damit entfallen in Europas „Wasserball-Hauptstadt“ ebenso auch die Entscheidungen der einzelnen Altersklassen im Wasserball, die von deutschen Mannschaften traditionell gerne besucht werden.

Im Gegensatz zu den Masters-Entscheidungen wird die auf 2021 verlegte Schwimm-Europameisterschaft in Budapest als größtes kontinentales Schwimmsportereignis unter hohen Corona-Auflagen wie geplant im Mai stattfinden. Die nächste Masters-EM würde immerhin bereits 2022 zur Austragung kommen, und soll im Nachschlag der Schwimm-Europameisterschaften in Rom (Italien) stattfinden, wobei letztere im Rahmen der European Championships stattfinden werden.

Comments are closed.