RE-START: BUNDESLIGISTEN TESTEN IN HANNOVER UND LUDWIGSBURG

Auf geht´s, Deutschland!
13. Februar 2021
Orcas mit zwei (drei) Potsdamern in Rotterdam
13. Februar 2021
Alle anzeigen

RE-START: BUNDESLIGISTEN TESTEN IN HANNOVER UND LUDWIGSBURG

Parallel zum Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) kommen in Hannover und Ludwigsburg mit insgesamt sieben Vereinen die ersten beiden Bundesliga-Vorbereitungsturniere zur Austragung. In den beiden hannoverschen 50-Meter-Hallen stehen sich mit dem OSC Potsdam, ASC Duisburg sowie den beiden Lokalmatadoren Waspo 98 Hannover und White Sharks Hannover vier Teams der A-Gruppe in insgesamt sechs Spielen gegenüber. Im Ludwigsburger Campusbad bestreiten der SSV Esslingen, die SV Krefeld 72 und Gastgeber SV Ludwigsburg bei ebenfalls sechs Spielen eine Doppelrunde. Diese beiden wie auch die nachfolgenden Turniere dienen als Vorbereitung für die anvisierte Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebes.

Die Partien der Turnierserie sind die ersten offiziellen Spiele seit der Ende Oktober vom DSV beschlossenen Aussetzung des nationalen Spielbetriebes, die bis in den März dauern sollte. Nach den unbefriedigenden Resultaten der deutschen Europapokalvertreter hatten sich mehrere Erstligisten für eine frühere Wiederaufnahme des Spielbetriebes eingesetzt, zumal mit Ausnahme der Niederlande europaweit die nationalen Ligen durchweg aktiv geblieben sind. Die erzielten Punkte finden keinen Eingang in die Saison und gelten auch nichts als eigenständiger Titel wie beispielsweise eine „Sommermeisterschaft“ oder ähnlich. Zuschauer sind nicht zugelassen, allerdings ist für beide Veranstaltungen jeweils ein Liveticker im Ergebnisportal des DSV (https://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen) vorgesehen.

Gemeldet für die Turnierserie haben acht der 16 Erstligisten. Diese müssen allerdings auf die Akteure verzichten, die derzeit mit ihren Nationalmannschaften beim Olympiaqualifikationsturnier im Einsatz sind. Daher hat Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 gar nicht erst gemeldet, da aktuell so gut wie alle Aktiven des nationalen Rekordmeisters international am Start sind, doch geht es den beteiligten Vereinen nach langer Pause bei gleichzeitig intensivem Training primär um Spielpraxis. So sind mit dem SSV Esslingen, der SG Neukölln und dem B-Gruppen-Vertreter SV Krefeld 72 drei Teams im Einsatz, die nicht bei der deutschen Meisterschaft 2020 an den Start gegangen sind und somit ihre ersten offiziellen Spiele seit März oder sogar Februar des vergangenen Jahres bestreiten werden.

Zum Auftakt sind sieben der acht für die Turnierserie gemeldeten Vereine im Einsatz; einzig die SG Neukölln ist hier noch spielfrei. Gespannt dürfen die Beobachter auch sein, über welche Aktiven die beteiligten Vereine nach der langen Coronapause noch verfügen oder vielleicht sogar hinzugewinnen konnten. Im Januar hat es zudem das vor einigen Jahren errichtete erste nationale Transferfester der Saison gelegen, so dass in der spielfreien Zeit auch die Möglichkeit zu einer Verpflichtung neuer Spieler bestanden hat. In Hannover wird in den beiden 50-Meter-Hallen (heute Stadionbad, am Sonntag das Sportleistungszentrum) gespielt werden, während in Ludwigsburg erstmals das relativ neue Campusbad für Spiele des Erstligateams zum Einsatz kommt.

Wasserball-Bundesliga 2021

Vorbereitungsturnier in Hannover

Sonnabend, den 13. März 2021
11:30 Waspo 98 Hannover – White Sharks Hannover
13:15 OSC Potsdam – ASC Duisburg
16:15 Waspo 98 Hannover – ASC Duisburg
18:00 OSC Potsdam – White Sharks Hannover

Sonntag, den 14. März 2021
11:00 White Sharks Hannover – ASC Duisburg
12:45 Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam

Spielstätten: Stadionbad, Robert-Enke-Straße 5, 30169 Hannover (Sonnabend) und Sportleistungszentrum, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2A, 30169 Hannover (Sonntag/jeweils ohne Zuschauer)

Vorbereitungsturnier in Ludwigsburg

Sonnabend, den 13. März 2021
13:00 SV Ludwigsburg – SSV Esslingen
15:30 SSV Esslingen – SV Krefeld 72
18:00 SV Ludwigsburg – SV Krefeld 72

Sonntag, den 14. März 2021
10:00 SV Ludwigsburg – SV Krefeld 72
12:30 SSV Esslingen – SV Krefeld 72
15:00 SV Ludwigsburg – SSV Esslingen

Spielstätte: Campusbad, Karlstraße 18, 71638 Ludwigsburg (ohne Zuschauer)

Von Wolfgang Phillips

Comments are closed.