21. Januar 2021
TOKIO: NIEDERLANDE KEHREN ZURÜCK, ITALIEN SCHEITERT
24. Januar 2021
Alle anzeigen

ERSTE WEICHENSTELLUNGEN IN TRIEST – ISRAEL ÜBERRASCHT

Bei dem seit Dienstag laufenden Olympiaqualifikationsturnier der Frauen in Triest (Italien) fällt die Entscheidung über die beiden letzten noch freien Tokio-Startplätze in den Halbfinalduellen am Sonnabendabend, doch der Abschluss der Vorrunde hat zumindest für erste Fakten gesorgt: Sollte es in den heutigen Viertelfinalduellen keine wirklich dicken Überraschungen geben, dann werden sich am Wochenende Italien und Ungarn sowie Griechenland und die Niederlande in den alles entscheidenden Spielen des Turniers gegenüberstehen. Alle Triest-Partien laufen unter https://www.finatv.live/en auf dem FINA-Portal im Livestream (kostenpflichtig).

Die skizzierten Duelle der vier ehemaligen Weltmeister sorgen beim Kampf um die Tokio-Plätze für ein besonderes Szenario: Beim Spiel zwischen Italien und Ungarn muss damit ein Team auf der Strecke bleiben, das zuletzt viermal in Folge bei Olympia vertreten gewesen ist. Dagegen wird sich Duell zwischen Griechenland und die Niederlande eine von zwei Mannschaften durchsetzen, die 2012 und 2016 jeweils nur Zaungast auf dem größten Ereignis des Weltsports gewesen sind – der Verlierer wird allerdings zum dritten Mal in Folge nicht auf der olympischen Bühne vertreten sein.

In den Vorrundenspielen setzte sich die hier in Triest bisher wenig geforderte Vertretung Griechenlands gestern auch im Spitzenspiel der Gruppe B mit 8:5 gegen Ungarn durch und entging damit dem drohenden Halbfinalduell mit Gastgeber Italien, allerdings wird in Triest zusätzlich zu der eingerichteten „Blase“ komplett ohne Zuschauer gespielt. Bereits am Tag zuvor hatte es in der Gruppe A ein 7:7-Unentschieden zwischen Italien und den Niederlanden gegeben, wobei die Italienerinnen heute mit einem 19:6-Erfolg gegen den Frankreich den Gruppensieg einfahren konnten.

Für Aufsehen sorgte in den zumeist arg einseitigen Vorrundenduellen des Acht-Nationen-Turniers die junge Vertretung Israels, die heute in ihrem letzten Gruppenspiel zu einem 7:7-Unentschiieden gegen den zweimaligen Olympiateilnehmer und oftmaligen WM-Starter Kasachstan kam. Damit blieb das Team aus dem Nahen Osten zwar Gruppenletzter, konnte ihren Auftritt aber neben den für die weitere Entwicklung wichtigen Erfahrungen in sechs hochwertigen Partien auch mit einem Achtungserfolg krönen. Deutschlands Frauen (zuletzt EM-Elfter in Budapest) sind in Triest nicht dabei und haben bisher auch noch keinen Punktgewinn gegen Kasachstan in der Länderspielliste stehen.

Olympiaqualifikationsturnier Frauen 2021 in Triest (Italien)

Resultate und kommende Ansetzungen

Dienstag, den 19. Januar 2021 (1. Spieltag)
14:00 (B) Ungarn – Israel 27:2
16:00 (B) Griechenland – Kasachstan 13:5
18:00 (A) Frankreich – Italien 6:19
20:00 (A) Niederlande – Slowakei 22:2

Mittwoch, den 20. Januar 2021 (2 Spieltag)
14:00 (B) Ungarn – Kasachstan 23:6
16:00 (B) Griechenland – Israel 20:1
18:00 (A) Niederlande – Italien 7:7
20:00 (A) Frankreich – Slowakei 17:9

Donnerstag, den 21. Januar 2021 (3. Spieltag)
14:00 (B) Ungarn – Griechenland 5:8
16:00 (A) Frankreich – Niederlande 6:15
18:00 (A) Italien – Slowakei 26:4
20:00 (B) Israel – Kasachstan 7:7

Freitag, den 22. Januar 2021 (Viertelfinale)
14:00 Slowakei – Griechenland
16:00 Frankreich – Ungarn
18:00 Italien – Israel
20:00 Niederlande – Kasachstan

Comments are closed.