SSVE ist gegen Duisburg nicht kaltschnäuzig genug
26. März 2018
Keine Meisterleistung – aber 2 Punkte gegen Bietigheim
26. März 2018
Alle anzeigen

Darmstadts U16 siegt locker in Frankfurt

Das U16-Team des Wasserball-Vereins Darmstadt siegte beim Auswärtsspiel in Frankfurt locker mit 21:9 (6:0, 5:5, 4:2, 6:2). Beide Teams traten zu Ferienbeginn ersatzgeschwächt an. Lediglich acht Akteure auf Seiten des Ersten Frankfurter SC kämpften gegen zehn auf Darmstädter Seite. So bekamen alle viel Einsatzzeit, und vor allem konnten sich auch Nicht-Stammkräfte verstärkt einbringen. Das Darmstädter Team war vor allem technisch und taktisch überlegen und überrollte Frankfurt nach dem ersten Abtasten mit sechs Toren in vier Minuten. Darunter sowohl Distanzschüsse als auch kluge Konter. Im zweiten Viertel bäumte sich Frankfurt noch einmal auf und konnte, als der WVD-Trainer Lars Hechler den Kapitän Dennis schonte, das Viertel mit 5:5 ausgeglichen gestalten. Nach der Pause zeigte sich auch die konditionelle Überlegenheit der Darmstädter. Die Frankfurter griffen immer häufiger zu unfairen Mitteln und litten in der Folge unter wiederholtem Unterzahlspiel, das aber der WVD oft nicht verwerten konnte. Dieses Unterzahlspiel (insgesamt zwölfmal für Frankfurt und nur fünfmal für Darmstadt) kostete wohl Kraft, so dass das letzte Viertel dann sicher wieder an Darmstadt ging. Auf Frankfurter Seite ist der Torwart mit einer guten Leistung – oft auch im Spiel Mann gegen Mann – hervorzuheben. Bei Darmstadt zeigte Dennis Ntampakis mit sieben Treffern, dass gegen ihn in der U16 schwer zu verteidigen ist. Keke Kappes überzeugte mit sechs Treffern, oft in Kontersituation ähnlich wie Tom Siegenbruk mit vier Treffern. Torwart Clemens Scheufler hielt im Schlussviertel einen Strafwurf.
Die Jungs vom WVD sind damit weiter gut im Rennen in der Hessenrunde und haben zumindest Friedberg und Frankfurt bereits hinter sich gelassen. Die beiden Spiele gegen die Darmstädter Damen stehen noch aus. Als nächstes geht es allerdings zu den Favoriten aus Fulda (21. April).

Es spielten für WVD: Clemens Scheufler, Dennis Ntampakis (7), Daniel Schweinfurt (1), Lasse Janßen (1), Keke Kappes (6), Kevin Boros (2), Josephine Stelter, Milana Vojnovic, Frederick Britz, Tom L. Siegenbruk (4).
gez. Dr. Martin Diehl
Pressewart des WVD 70

1 Comment

  1. CharlesErope sagt:

    browse tinder for free , tinder sign up
    tindr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.