Weiden mächtig in der Therme Kantersieg gegen Pforzheim

Spiel mit Einspruch
18. März 2018
Wasserballkrimi zwischen der SVK und Wedding
18. März 2018
Alle anzeigen

Weiden mächtig in der Therme Kantersieg gegen Pforzheim

In der Weidener Thermenwelt sind die Weidener Wasserballer bekanntlich eine Macht. Im Verlauf der Saison beeindrucken die Oberpfälzer bisher alle Gegner mit ihrer Überlegenheit in heimischen Gewässern. Am vergangenen Samstag musste auch der 1.BSC Pforzheim daran glauben und eine herbe 26:7 Niederlage einstecken. Damit erreichen die Oberpfälzer die anvisierte Tabellenführung, die, dem SV-Wunsch nach, nicht mehr hergegeben werden soll. Die Tordifferenz von +146 Toren nach 13 Spielen ist ein Indiz für die Dominanz der Max-Reger-Städter in der 2. Wasserbal-Liga Süd. Die bisherigen zwei Niederlagen, die unter der Kategorie knapp und unglücklich zugeordnet werden, sollen auch die einzigen bleiben, wollen die Aigner-Schützlinge an ihren Saisonzielen Meisterschaft und Pokalsieg festhalten.

Die Geschichte des einseitigen Spiels ist schnell erzählt. Die Hausherren eröffneten mit einem 4er Pack zum 4:0 die Partie, gingen mit 5:1 in die erste Viertelpause und erhöhten das Tempo im zweiten Abschnitt, sodass bereits zur Halbzeit vorentscheidend 14:4 auf der Spielanzeige stand. Alles was danach kam, war nur noch Formsache. Die Weidener zogen weiter davon, kassierten hin und wieder Mal ein Gegentor, das der nachlassenden Konzentration schuldete, verloren aber zu keiner Zeit die Kontrolle über dem Spielgeschehen. Abgeklärt und ruhig spielten die Weidener das Spiel bis Ende ab und gewannen die Partie mit 26:7 Toren, auch in dieser Höhe völlig verdient. Alle SV-Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, was wiederholt die Ausgeglichenheit der Truppe unterstreicht.

Nach folgender dreiwöchigen spielfreien Zeit, reisen die Max-Reger-Städter am 7. April nach Ludwigshafen und am 14. April nach Leimen und müssen damit zwei schwierige Auswärtsaufgaben meistern, ehe sie am Sonntag den 1. April den 1.SC Frankfurt zum Pokalviertelfinale empfangen.

SV Weiden – 1.BSC Pforzheim 26:7 (5:1, 9:3, 9:3, 3:0)
Wasserverweise: Weiden 10+Strafwurf, Pforzheim 12
Schiedsrichter: Viktor Szücs und Stefan Schulze

SV Weiden spielte mit Matthias Kreiner (1-28) und Florian Modl (29-32) im Tor,
Nikolaj Neumann (1 Trefer), Alexander Hinz (4), Michael Trottmann (6), Thomas Kick (3), Jakob Ströll (1), Robert Reichert (1), Marek Janecek (2), Toni Hinz (1), Sean Ryder (5) und Andreas Widiker (2)
Trainer Thomas Aigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.