DWL-Neuzugang: Jan Obschernikat – Der Name ist Programm
7. Juni 2017
Letztes Ligaheimspiel im Schätzlerbad
7. Juni 2017
Alle anzeigen

Weitere Abgänge beim ASCD!

3 weitere Wasserballer wechseln den Verein.
Wir müssen, wie bereits gemunkelt wurde, weitere Abgänge bekanntgeben!
In der nächsten Saison werden wir auf unsere Nationalspieler Philipp Kalberg und Jan Obschernikat sowie auf unseren ungarischen Center Kristof Hulmann verzichten müssen.

Jan und Philipp, welche noch 2013 mit dem ASCD Deutscher Meister wurden, werden ihr Training zurückschrauben und für unseren Nachbarn, DSV 98, die Kappe schnüren. Kristof wird ebenfalls in NRW bleiben und für den SVK 72 ins Wasser steigen.
Spieler, die die Duisburger sicherlich schmerzlich vermissen werden. Konnten die obwohl noch jungen Spieler doch schon auf eine große Erfahrung zurückgreifen und waren immer wieder mit Toren für den ASCD erfolgreich.

„Die Entscheidung ist aus rein berufsbedingten Gründen gefallen. Es tut natürlich weh, den Verein nach 15 Jahren sportlich zu verlassen. Ich habe im ASCD alle Jugendmannschaften bis hin zur Herrenmannschaft durchlaufen! Selbstverständlich bleibe auch ich Klubmitglied. Die Erfolge, die ich mit diesem Verein gefeiert habe, werden immer als etwas Besonderes in Erinnerung bleiben. Ich bin den vielen Unterstützern des Vereins persönlich sehr dankbar und das familiäre Umfeld hat mich als Sportler, besonders aber auch als Mensch, positiv geprägt. Einen solchen Verein, der so ein „Paket“ bietet, findet man nur einmal!“, sagt Philipp zu seinem Abschied.

Auch Jan wird aus berufsbedingten Gründen das Training verringern. „Im Leben muss man Entscheidungen treffen, diese viel mir mehr als schwer! Ich habe entschieden, andere Prioritäten zu setzen. Dadurch, das mir in den letzten eineinhalb Jahren der Spaß am Wasserball verloren gegangen ist und Leistungssport ohne Leidenschaft für mich keinen Sinn macht, werde ich diesen Schritt gehen. Außerdem wird für mich mein Studium und der Werksstudentenjob immer wichtiger, das werde ich nun in den Vordergrund stellen. Den Sport will ich trotz alledem nicht komplett aufgeben, deshalb werde ich in der nächsten Saison beim DSV 98 ins Becken springen.“, erklärt Jan seinen Wechsel.

„Die Mannschaft des ASCD war nun lange Teil meines Lebens. Diese Zeit möchte ich nicht missen und bin sehr stolz, welche Titel und Hürden wir als Team gemeistert haben. Vielen Dank für die Unterstützung und den Rückhalt!“, ergänzt er im Hinblick auf die ASCD-Familie.

Auch Kristof, welcher zwei Jahre für den ASCD spielte, wechselt nun und sagt zum Abschied: „Ich bedanke mich beim ASCD für die beiden Jahre. Ich hatte eine tolle Zeit, mit einer großartigen Mannschaft, diese werde ich nie vergessen! Ich wünsche dem Verein viel Erfolg für die Zukunft.“

Der ASC Duisburg bedankt sich bei den Jungs für ihren jahrelangen unermüdlichen Einsatz für den Verein, welcher dem ASCD den größten Erfolg (Double 2013) der Vereinsgeschichte beschert hat!

Auf diesem Wege alles Gute für den weiteren Weg! Ihr werdet immer Teil der ASCD-Familie bleiben!

4 Comments

  1. trying viagra how much does a single 200mg viagra in the us 25 mg pill what are the active ingredients in viagra

  2. vayagra sagt:

    viagra super active plus directions for taking viagra online prescription for viagra cost for viagra in fremont ca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.