Beide Bayer Teams erreichen Finalspiele am Sonntag
14. Mai 2016
Große Saisoneröffnung beim SV Bayer 08 Uerdingen
15. Mai 2016
Alle anzeigen

U17 scheidet unglücklich in den Playoffs aus

OSC Potsdam dicht am Favoritensturz, aber mit bitterer Niederlage in Cannstatt

Das U17-Bundesliga-Team des OSC Potsdam ist im Viertelfinale ausgeschieden. 9:11 (3:0, 2:1, 2:5, 2:5) unterlag der Wasserball-Nachwuchs im Rückspiel beim SV Cannstatt und damit mit einem Treffer mehr als die Stuttgarter im Hinspiel vor drei Wochen (7:8). Die große Sensation blieb also aus. „Die Jungs können stolz auf sich sein“, so ein enttäuschter Trainer André Laube. „Als Siebter in die Playoffs gestartet, hatten wir den Zweiten am Rand einer Niederlage. Gerade mit Blick auf den Spielverlauf in Cannstatt ist das aber dennoch sehr bitter.“
Schließlich setzten die OSC-Jungs am Sonnabend im Stuttgarter Freibad Untertürkheim die taktische Marschrichtung in der ersten Halbzeit nahezu fehlerlos um. In der Defensive um den starken Julian Tscheke im Potsdamer Tor liefen die Angriffe der Süddeutschen ins Leere, während Niklas Karossa, Florenz Korbel und Hendrik Walter im ersten Viertel zur 3:0-Führung trafen.
Im zweiten Durchgang häuften sich bereits die gefährlichen Situationen vorm OSC-Kasten, doch Tscheke wusste Schlimmeres zu verhindern. Zwar verkürzten die Gastgeber auf 3:1, doch Karossa erhöhte in Überzahl auf 4:1 und Kapitän Lu Meo Ulrich per Strafwurf sogar auf 5:1 zur Halbzeit.
Nach der Pause setzte Cannstatt den OSC nun deutlich stärker unter Druck und spielt beweglicher, während sich die Potsdamer zu sehr auf die Verwaltung des Vorsprungs konzentrierten und viel zu harmlos im Angriff agierten. Cannstatt netzte zum 5:2 ein, im Gegenzug traf allerdings Korbel in Überzahl. Ballverluste im Mittelfeld führten zu drei schnellen Treffern der Hausherren zum 6:5-Anschluss. Sascha Seifert markierte zwar das 7:5, doch noch vor der letzten Pause fing sich der OSC erneut einen Treffer ein.
Das Schlussviertel war an Dramatik nicht mehr zu übertreffen. Cannstatt erzielte drei Treffer in Folge zur 7:9-Führung, Walter traf zum 8:9 gut drei Minuten vor dem Abpfiff. Erneut legte Cannstatt vor, doch Walter behielt die Nerven und netzte nach eine Auszeit zum 9:10 ein. Mit diesem Resultat hätte der OSC zumindest das Fünf-Meter-Werfen erzwungen, doch die Süddeutschen spielten ihren letzten Angriff geduldig aus und trafen zum 9:11-Endstand.
Potsdam: Torhüter Julian Tscheke, Roman Woelky, Lennart Buchholz, Felix Korbel, Jos Schermer, Hendrik Walter (3), Florenz Korbel (2), Sascha Seifert (1), Niklas Karossa (2), Sascha Ufnal, Lu Meo Ulrich (1)

U17-Bundesliga 2015/2016

Viertelfinale Play-offs

Sonnabend, den 23. April 2016
15:30 SC Wedding – White Sharks Hannover 5:18
16:00 OSC Potsdam – SV Cannstatt 8:7
16:00 SVV Plauen – ASC Duisburg 7:11
14:30 SV Bayer 08 Uerdingen – SG Neukölln Berlin 9:11

Sonnabend, den 14. Mai 2016
16:00 White Sharks Hannover – SC Wedding 20:5
12:30 SV Cannstatt – OSC Potsdam 11:9
??:?? ASC Duisburg – SVV Plauen 11:6
19:30 SG Neukölln – SV Bayer 08 Uerdingen 12:10

4 Comments

  1. Filtrare sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/05/15/u17-scheidet-ungluecklich-in-den-playoffs-aus/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Here you will find 51213 more Information to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/05/15/u17-scheidet-ungluecklich-in-den-playoffs-aus/ […]

  3. … [Trackback]

    […] Read More on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/05/15/u17-scheidet-ungluecklich-in-den-playoffs-aus/ […]

  4. … [Trackback]

    […] Find More on to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/05/15/u17-scheidet-ungluecklich-in-den-playoffs-aus/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.