Darmstadts U15 mit Kantersieg
10. Mai 2016
Bundesliga-Wasserballer wollen sich Medaillen-Traum erfüllen
11. Mai 2016
Alle anzeigen

Überlegener Sieg der Damen gegen Esslingen

Im zweiten Heimspiel der Darmstädter Wasserballerinnen konnte Esslingen erneut besiegt werden. Darmstadt konnte mit dem souveränen 16:5 Sieg Tabellenrang 2 in der 2. Wasserballliga Süd festigen.
Esslingen, diesmal nicht in Bestbesetzung, wurde von Anfang an durch gut abgestimmtes Pressspiel unter Druck gesetzt werden. Hieraus ergaben sich immer wieder Möglichkeiten für schnelle Konter, die in den ersten beiden Vierteln sehr gut genutzt wurden. Diese sehenswerten Angriffe mittels guter sicherer langer Diagonalpässe aus der Abwehr sowie eine sehr gute Unterstützung der Centerverteidigung ergaben ein 4:0 nach dem ersten Viertel. Mit dem 11:1 zur Halbzeitpause war das Spiel praktisch entschieden.
Im dritten Viertel ging dann der Faden und die Konsequenz für die Darmstädterinnen verloren. Esslingen konnte in der Folge auf 11:4 verkürzen. Esslingen spielte nun deutlich aggressiver und stellte seine Angriffsbemühungen auf mehr Raumnutzung um. Die Abstände zum gegenseitigen Helfen in der Centerverteidigung der Darmstädterinnen waren damit zu groß mit der Folge von unnötigen Herausstellungen und Gegentoren im Center. Hinzu kam, dass die dennoch vorhandenen Chancen durch die Darmstädterinnen nicht konsequent genutzt wurden oder die Darmstädter Anspiele vor dem Tor durch Esslingen zu einfach zu verteidigen waren. Mit 12:4 ging es in das letzte Viertel, in dem die Darmstädterinnen wieder in die Spur fanden und es zu weiteren sehenswerten Treffern zum Endstand von 16:5 kam. Die erfolgreichen Darmstädter Torschützen waren Maren Hinz (5), Fabienne Andrae (4), Rita Farkas, Ann-Ka Schmidt und Nadine Andrae je 2. Auch Jugendspielerin Maren Schneider konnte ihr erstes Tor mit einem sehenswerten Schuss in die lange Ecke für die Darmstädter Mannschaft erzielen. Ihre jüngere Schwester Rieke zeigte ebenfalls eine sehr gute konzentrierte Leistung in der Abwehr und war an einigen Kontern erfolgreich beteiligt. Ohne Tor aber mit entscheidendem Anteil am Aufbau- und Konterspiel sowie an der Umsetzung des konsequenten Pressspiels komplettierten Isabel und Jasmin Andrae, Lydia Spross und Carola Rohrbach die Darmstädter Wasserballerinnen.

Bericht von Jürgen Andrae

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.