Weissinger nominiert Kader für Olympiaqualifikation
25. März 2016
Generalprobe diesmal mit Niederlage
28. März 2016
Alle anzeigen

Sieg im neuen Bad

Deutschlands Wasserballer werfen sich für das anstehende Olympiaqualifikationsturnier ein: Im ersten von zwei Länderspielen gegen den WM-Achten Australien holte sich die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) auf dem Abschlusslehrgang in Nürnberg einen 10:9 (3:2, 1:4, 3:1, 3:2)-Sieg. Am Sonntag folgt um 16 Uhr an gleicher Stelle ein weiteres Duell gegen den bereits für Olympia qualifizierten Ozeanien-Vertreter, ehe die DSV-Auswahl in Richtung Triest aufbricht.

Die Zuschauer im neuen Schwimmzentrum Langwasser kamen bei der Rückkehr des Spitzenwasserballs in die alte Reichsstadt voll auf ihre Kosten: Bei wechselnden Führungen erzielte der dreimalige Torschütze Mateo Cuk drei Sekunden wenige Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer 10:9. Die Australier hatten allerdings erst selbst beim Angriff zuvor die 9:8-Führung der deutschen Mannschaft durch Paul Schüler egalisiert, die ihrerseits dann zur letzten Auszeit griff.

„Wir haben in den vergangenen zwei Wochen gut gearbeitet, und Australien ist mit einer starken Mannschaft hier“, war Bundestrainer Patrick Weissinger mit dieser ersten Vorstellung bei der Generalprobe zufrieden. Sorgenfalten bereitet dem Traininerstab die Verletzung des zweimaligen EM-Teilnehmer Timo van der Bosch.

Die Tore gegen die zur erweiterten Weltspitze zählenden Australier teilten sich Mateo Cuk, Julian Real (beide 3), Timo van der Bosch, Tobias Preuß, Erik Bukowski und Paul Schüler. Weissinger vertraute im neuen Langwasser-Schwimmzentrum bereits dem 13-köpfigen Aufgebot, das vom 3. April an in im italienischen Triest an um einen der vier letzten Olympiastartplätze kämpfen wird.

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More Info here to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/03/26/sieg-im-neuen-bad/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.