U17 schließt die Hauptrunde der B-Bundesliga als Sieger ab

Die SGW Leimen/Mannheim gewinnt gegen den WSV Ludwigshafen mit 10:9 (2:2/3:2/3:3/2:2)
7. März 2016
WVD Damen gewinnen
8. März 2016
Alle anzeigen

U17 schließt die Hauptrunde der B-Bundesliga als Sieger ab

OSC-Wasserballer siegen daheim deutlich gegen Krefeld 13:6

Mit einem überraschend deutlichen 13:6 (6:1, 3:1, 2:0, 2:4) gegen die SV Krefeld 72 hat das U17-Bundesliga-Team des OSC Potsdam im heimischen Brauhausberg-Bad die Bundesliga-Hauptrunde beendet. Über die bessere Tordifferenz (+110 gegenüber +63) gegen den mit 20:4 Zählern punktgleichen SC Wedding sicherte die Mannschaft von Trainer André Laube damit den Sieg der Bundesliga-B-Gruppe.

Sowohl Potsdam als auch Wedding haben sich damit einen Platz in den Play-Offs gesichert und können sich in der Relegation gegen den Fünften bzw. Sechsten der A-Gruppe noch eine bessere Ausgangssituation verschaffen. Als Staffelsieger der B-Gruppe bekommt es der OSC mit dem Letzten der A-Gruppe SVV Plauen zu tun. Das Hinspiel wird am 9. April am Brauhausberg steigen, zum Rückspiel kommt es eine Woche später im Vogtland. „Wir sind erst einmal froh, dass wir uns für die Play-Offs qualifiziert haben und werden aber natürlich alles tun, um uns gegen Plauen noch nach vorn zu arbeiten“, so Laube. „Die Mannschaft kann insgesamt zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sein.“ Lediglich den Weddingern musste sich der OSC zweimal geschlagen geben, alle anderen zehn Partien wurden meist souverän gewonnen. Lediglich im Hinspiel in Krefeld landete Potsdam einen eher glücklichen 10:9-Erfolg.

Doch daheim agierte der OSC am Sonnabend deutlich konzentrierter und spielte gerade in der Anfangsphase wie aus einem Guss. Mit einer agilen Pressverteidigung setzte das junge Laube-Team die Westdeutschen massiv unter Druck. Ballgewinne im Mittelfeld führten zu guten Kontermöglichkeiten, die der Gastgeber gnadenlos ausnutzte. Nach gut vier Minuten hatten Potsdams Top-Torjäger Sascha Ufnal (3) und Florenz Korbel (2) sowie Luka Zigic die Partie schon vorentschieden. Erst beim Stand von 6:0 wurde der bis dahin selten getestete Potsdamer Torwart Alexander Shevelko erstmals überwunden.

Mit der klaren Führung im Rücken spielte der OSC nun etwas gelassener, arbeitete defensiv aber noch immer höchst fokussiert. Lediglich einen weiteren Treffer musste Shevelko im zweiten Viertel hinnehmen, vorn erhöhten Ufnal, Hendrik Walter und Zigic auf 9:2 zur Halbzeit.

Nun mit dem ebenfalls starken Julian Tscheke in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten hielt die Potsdamer Abwehr im dritten Abschnitt jedweden Angriffsbemühungen der westdeutschen Gäste stand, während Korbel und Walter auf 11:2 erhöhten. Erst im Schlussviertel ließ die Konzentration etwas nach und Krefeld kam zu einfachen Chancen, eine Gefahr für die Partie bestand allerdings nie. Sascha Seifert per Strafwurf und Ufnal im Konter netzten zur 13:3-Führung ein, bevor die SVK noch zu drei Treffern kam.

Unglücklich ist mit den zwei Niederlagen am letzten Wochenende die SV Krefeld 72 aus dem Play-Off-Rennen als Tabellen-Dritter der B-Gruppe ausgeschieden.

Potsdam: Torhüter Alexander Shevelko/Julian Tscheke, Tom Gustavus, Lennart Buchholz, Felix Korbel, Jos Schermer, Luka Zigic (2), Hendrik Walter (3), Florenz Korbel (3), Sascha Seifert (1), Niklas Karossa, Sascha Ufnal (4), Lu Meo Ulrich

U17-Bundesliga B-Gruppe 2015/2016

Letzte Rundenspiele

Sonnabend, den 5. März 2016
14:00 SSV Esslingen – Hamburger TB 1862 16:5 (1:1, 4:2, 6:1, 5:1)
14:00 SC Wedding – SV Krefeld 72 14:12 (4:3, 3:3, 2:2, 5:4)
16:30 SV Würzburg 05 – SC Hellas-99 Hildesheim 10:9 (4:0, 2:3, 3:3, 1:3)

Sonntag, den 6. März 2016
11:00 OSC Potsdam – SV Krefeld 72 13:6 (6:1, 3:1, 2:0, 2:4)
11:30 SV Würzburg 05 – Hamburger TB 1862 11:8 (2:2, 2:0, 4:2, 3:4)
14:00 SSV Esslingen – SC Hellas-99 Hildesheim 15:6 (4:2, 3:0, 2:2, 6:2)

Gruppe B

1. OSC Potsdam 187:77 20:4
2. SC Wedding 162:99 20:4
3. SV Krefeld 72 165:95 16:8
4. SSV Esslingen 143:107 15:9
5. SV Würzburg 05 86:138 7:17
6. Hamburger TB 1862 88:200 3:21
7. SC Hellas-99 Hildesheim 80:195 3:21

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.