Erfolgreiches Lokalwochenende für die SVK
29. Februar 2016
WVD U13 ist Spitzenreiter in Hessenrunde
29. Februar 2016
Alle anzeigen

Darmstadt verliert zu Hause gegen Spitzenreiter

Der WVD hat sein Heimspiel an diesem Sonntag im Nordbad gegen den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Leimen/Mannheim mit 10:24 verloren. Die Niederlage war erwartet, wenn auch in dieser Höhe etwas überzeichnet. Positiv stimmt ein wenig, dass die Darmstädter immerhin zehn Tore gegen diese Spitzenmannschaft erzielt haben. Leimen/Mannheim hat bislang keinen Punkt abgegeben und liegt nach acht von 16 Spielen unangefochten auf Aufstiegskurs. Schon in den ersten beiden Vierteln zeigt sich, dass der WVD zwar bravourös kämpfte, aber nur phasenweise mithalten konnte. So stand es zu Halbzeit bereits 4:11. Immerhin gewann der WVD das dritte Viertel mit 5:4, ging dann aber im Schlussviertel mit 1:9 baden. Die Zuschauer sahen eine durchaus gemischte Leistung des heimischen Teams. Mal schoss der WVD drei Tore in Folge, teilweise mit sehenswerten Spielstaffetten, aber allzuoft gab es auch zu einfache Ballverluste und Kontergegentore. Das Ergebnis wirkt etwas überzeichnet, weil der WVD heute durchaus noch einige sehr gute Abschlussmöglichkeiten hatte, aber dabei nicht in die Maschen traf.
Dies war die zweite Niederlage im neuen Jahr, nachdem man noch kurz vor Weihnachten den ersten Sieg (gegen Pforzheim) feiern konnte. Das Ziel bleibt weiterhin, dieses Jahr die rote Laterne noch abzugeben. Dazu bedarf es freilich in den kommenden Spielen eine Leistungssteigerung, bzw. eine starke Leistung über vier volle Viertel.
Es spielten (Tore in Klammern): Steffen Krebs (T), Tim Groß (1), Markus Rieken, Sven Geburtig (2), Olaf Randzio, Maik Lars Luh (1), Fabian Barysch (T), Benjamin Siegl (2), Nick Nassim (1), Jan Schneider, Marc Weinmann (3), Tim Möller, Niels Henckel.

gez. Dr. Martin Diehl
Pressewart des WVD 70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.