SCN siegreich zum Rückrundenauftakt
9. Februar 2016
Auf in die Bundesliga-Rückrunde
10. Februar 2016
Alle anzeigen

Potsdams U17 führt Bundesliga-B-Gruppe weiter an

Wasserball-Nachwuchs dominiert süddeutsche Gäste deutlich

Zwei Spiele vor dem Ende der Hauptrunde konnte sich das U17-Bundesliga-Team des OSC Potsdam mit zwei deutlichen Heimsiegen an der Tabellenspitze der B-Gruppe festbeißen und tat gleich noch etwas für die Tordifferenz. Gegen den SSV Esslingen siegte die Mannschaft von Trainer André Laube 15:6 (3:3, 4:1, 5:0, 3:2). Am Sonntag wurde der SV Würzburg 05 18:6 (6:1, 5:1, 6:2, 1:2) deutlich geschlagen. Mit 18:2 Punkten und 168:61 Toren führt der OSC nun das Siebener-Feld vor dem SC Wedding (16:4/138:81) und der SV Krefeld 72 (12:4/103:61) an.

„Das Tabellenbild ist trügerisch, da Krefeld noch zwei Spiele mehr zu bestreiten hat. Wir brauchen aus den letzten beiden Partien zwei Punkte, um sicher als Gruppenerster der B-Gruppe in die Play-Offs einzuziehen“, sagt Laube. Ausgerechnet gegen die direkten Verfolger müssen die Potsdamer nun noch ran. Am 20. Februar gastiert der OSC bei Wedding, der den Laube-Jungs die einzige Saison-Niederlage (8:9) beibrachte, am 6. März geht es abschließend daheim gegen Krefeld.

Gegen Esslingen tat sich der OSC zunächst schwer. Die süddeutschen Gäste kreierten deutlich mehr Großchancen als die Hausherren. Lediglich Torhüter Alexander Shevelko präsentierte sich hellwach und verhinderte Schlimmeres. Dennoch kam der SSV zu drei Treffern, aber auch die Potsdamer netzten durch Kapitän Lu Meo Ulrich, Sascha Ufnal und Jos Schermer dreimal ein. Im zweiten Durchgang gewannen die Potsdamer immer mehr Kontrolle. Schwimmerisch besser aufgestellt, konterte das junge Team die Gäste regelmäßig aus und ging nach Treffern von Ufnal (2), Ulrich und Felix Korbel mit 7:4 in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel fiel dann bereits die Vorentscheidung. Nach Toren von Ufnal, Luka Zigic (2) und Sascha Seifert (2) entschied der OSC den Durchgang 5:0 für sich. In den letzten Minuten trafen noch Ufnal, Hendrik Walter und Tim Andrees zum 15:6-Endstand.

Den Würzburger Gästen zog der OSC bereits in der Anfangsphase den Zahn. Nach gut vier Minuten setzte sich Potsdam durch Ufnal 2), Ulrich und Florenz Korbel 4:0 ab. Dieses Mal mit dem ebenfalls starken Julian Tscheke zwischen den Pfosten ließ die Defensive nur sehr wenig zu. Zur Halbzeit trafen Ufnal (2), Niklas Karossa (2), Fl. Korbel (2) und Jos Schermer zum 11:2. Nach dem Seitenwechsel behielt der OSC jederzeit die Oberhand und beendete den Doppelspieltag mit einem klaren 18:6. In der zweiten Halbzeit waren dabei Zigic, Fl. Korbel, Fe. Korbel, Ufnal, Karossa, Schermer und Walter erfolgreich.

Potsdam: Torhüter Alexander Shevelko/Julian Tscheke, Tom Gustavus, Jonas Hergaden (nur gegen Esslingen), Leon Hergaden (nur gegen Würzburg), Felix Korbel (2), Jos Schermer (3), Luka Zigic (3), Hendrik Walter (2), Tim Andrees (nur gegen Esslingen/1), Florenz Korbel (nur gegen Würzburg/4), Sascha Seifert (2), Niklas Karossa (3), Sascha Ufnal (10), Lu Meo Ulrich (3)

2 Comments

  1. useful site sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More Info here on that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/02/10/potsdams-u17-fuehrt-bundesliga-b-gruppe-weiter-an/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Find More on to that Topic: wasserballecke.de/blog/2016/02/10/potsdams-u17-fuehrt-bundesliga-b-gruppe-weiter-an/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.