U17 erkämfpt sich Unentschiedne im letzten Viertel
24. November 2015
Spanien mit Starensemble in Stuttgart
24. November 2015
Alle anzeigen

Potsdams U17 setzt sich direkt an die Tabellenspitze

Wasserball-Nachwuchs zum Bundesliga-Auftakt mit deutlichen Erfolgen

Das U17-Bundesliga-Team des OSC Potsdam hat sich am Auftaktwochenende im Brauhausberg-Bad mit zwei deutlichen Siegen gegen den Hamburger TB 1862 (25:9) und den SC Hellas-99 Hildesheim (23:4) direkt an die Tabellenspitze der B-Gruppe gesetzt. Mit 4:0 Punkten und 48:13 Treffern führen die Potsdamer Nachwuchs-Wasserballer das Siebener-Feld vor den ebenfalls doppelt erfolgreichen SV Krefeld 72 (30:13 Tore) und SC Wedding (32:21) an. „Besonders erfreulich an den Ergebnissen ist, dass sich bereits am ersten Doppelspieltag alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten“, so Trainer André Laube. „Wir dürfen uns aber nicht von den Ergebnissen blenden lassen.“

Bereits im ersten Viertel gegen Hamburg setzte sich Potsdam nach Treffern von Sascha Seifert (2), Florenz Korbel, Sascha Ufnal (2), Hendrik Walter und Niklas Karossa (2) 8:0 ab. Dass sich die Norddeutschen bis dahin unter Wert verkauft hatten, zeigten diese nach der ersten Pause. Zwar erhöhten Walter und Luka Zigic rasch auf 10:0, doch danach konnte sich der HTB erstmals vorn durchsetzen und stabilisierte sich auch defensiv. Nach Toren von Ufnal und Walter wurden beim 12:2 die Seiten gewechselt. Ab da entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für den OSC, die nach Toren von Fl. Korbel (2), Walter (2), Seifert, Lennart Buchholz (2), Zigic (4), Roman Woelky und Felix Korbel zum 25:9 (8:0, 4:2, 5:4, 8:3) führten.

Die Hildesheimer Gäste am Sonntag konnten leidglich das erste Viertel gegenhalten. Zwar bestimmte bereits hier der OSC nach Treffern von Walter (2), Lu Meo Ulrich (2) und Karossa das Geschehen, doch Hellas hielt die Partie mit drei eigenen Toren noch offen. In der Folge ließen die wachen Torhüter Julian Tscheke und Alexander Shevelko allerdings bis ins Schlussviertel hinein zunächst keine Gegentreffer mehr zu. Fl. Korbel (4), Seifert (2), Ufnal (6), Buchholz (2), Jos Schermer, Fe. Korbel erhöhten indes auf 21:3, bevor Hildesheim nochmals traf. Die Buden zum 23:4 (5:3, 7:0, 5:0, 6:1) machten schließlich Fe. Korbel und Zigic.

Nächstes Wochenende pausiert der OSC, bevor es ins Auswärtswochenende beim SSV Esslingen und SV Würzburg 05 geht.

Potsdam: Torhüter Alexander Shevelko/Julian Tscheke, Roman Woelky (1), Lennart Buchholz (4), Felix Korbel (3), Jos Schermer (1), Luka Zigic (6), Hendrik Walter (7), Florenz Korbel (7), Sascha Seifert (5), Niklas Karossa (3), Sascha Ufnal (9), Lu Meo Ulrich (2)

U17-Bundesliga 2015/2016 Gruppe B

Resultate Auftaktwochenende

Sonnabend, den 22. November 2015
14:00 SC Wedding – SC Hellas-99 Hildesheim 16:8 (3:2, 2:2, 3:1, 8:3)
19:30 SV Krefeld 72 – SSV Esslingen 16:8 (5:2, 3:3, 2:3, 6:0)
19:45 OSC Potsdam – Hamburger TB 1862 25:9 (8:0, 4:2, 5:4, 8:3)

Sonntag, den 22. Novemver 2015
12:00 SC Wedding – Hamburger TB 1862 16:13 (3:2, 4:3, 5:1, 4:7)
14:00 OSC Potsdam – SC Hellas-99 Hildesheim 23:4 (5:3, 7:0, 5:0, 6:1)
17:30 SV Krefeld 72 – SV Würzburg 05 14:5 (4:1, 3:1, 5:2, 2:1)

1. OSC Potsdam 48:13 4:0
2. SV Krefeld 72 30:13 4:0
3. SC Wedding 32:21 4:0
4. SSV Esslingen 8:16 0:2
5. SV Würzburg 5:14 0:2
6. Hamburger TB 1862 22:41 0:4
7. SC Hellas-99 Hildesheim 12:39 0:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.