Weidens U11 erfolgreich
1. Juli 2015
Hamburg vor dem Sprung in die Bundesliga?
2. Juli 2015
Alle anzeigen

U19 auf dem guten Weg zum Titel

SV Weiden nur drei Punkte von Süddeutscher Meisterschaft entfernt

Auch die U19-Junioren des Schwimmvereines Weiden bestreiten erfolgreich ihre Pflichtrunden. Nach zwei Siegen gegen Würzburg im Rahmen der Süddeutschen Meisterschaften 2015 kam ein 22:4 Kantersieg gegen Darmstadt am vergangenen Sonntag im Wolfgang Adami Bad in Würzburg. Da der Rivale SSV Esslingen gleich zwei Niederlagen gegen die Würzburger einstecken musste, reichen den Weidenern im Schlussabschnitt in Esslinegen drei Punkte aus drei Spielen zum Titel des Süddeutschen Meisters.

Am 11. und 12. Juli reisen die SV-Junioren um den Trainer Irek Luczak nach Esslingen, um noch ein Spiel gegen Darmstadt und gleich zwei gegen Esslingen zu bestreiten. Der außergewöhnliche Spielmodus entstand aufgrund diverser Terminschwierigkeiten aller Beteiligten und Überschneidungen mit den internationalen Verpflichtungen der Deutschen Junioren Nationalmannschaft (Jugend Europaspiele in Baku). Die Weidener Verantwortlichen gingen dabei große Kompromisse ein und verzichteten auf alle Heimrechte, außer gegen Würzburg. Doch es scheint die Mannschaft bis jetzt wenig zu verunsichern.

Das Spiel gegen Darmstadt verlief relativ einseitig. Die Oberpfälzer spielten sehr konzentriert und überlegt ihr Spiel und konnten sich nach und nach deutlich absetzen. Am Ende stiegen sie verdient als Sieger aus dem Wasser und auch die Manier gefiel dem Trainer: „Die Mannschaft hat heute gezeigt, dass den Wasserballsport versteht und setzte ihre Kräfte gezielt ein. Die geschlossen konzentrierte Leistung und Abgeklärtheit haben mir sehr gut gefallen, es hat Spaß gemacht heute“ erklärte Irek Luczak zufrieden.

In Esslingen dürfte es gegen Darmstadt wahrscheinlich wenig Probleme geben, Esslingen ist dagegen immer ernst zu nehmen. Die Niederlagen der dezimierten Schaben in Würzburg sind nicht ganz aussagekräftig, die Ausgangslage ist aber für die Weidener sehr vielversprechend, denn es reichen drei Punkte aus drei Spielen, um den Meistertitel in die Oberpfalz zu holen.

Die Weidener spielten mit:
Alexander Erhardt und Matthias Kreiner im Tor,
Felix Glaß, Philipp Kreiner, Jonas Ernst, Vladyslav Gorski, Alexander Hinz, Alexander Neumann, Nikolaj Neumann und Kyrylo Olkhovsky
Trainer Irek Luczak

Anbei Bild (privat)
Es fehlt Louis Brunner

2 Comments

  1. para comprar viagra na farmГЎcia em houston precisa de receita mГ©dica what happens if you take viagra without erectile dysfunction i mean jeff viagra he’ll challenge son what are these blue pills for only have premature ejaculation when not taking viagra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.