SVC vs. Spandau
14. Dezember 2014
SSVE vs. White sharks
14. Dezember 2014
Alle anzeigen

SVK72 vs. SVV

SVK 72 spielt 11:11-Remis gegen die Gäste aus Plauen
Drei-Tore-Vorsprung reicht in einem verkrampften Spiel nicht aus

Zum letzten Bundesliga-Spiel vor der Weihnachtspause hatte unsere 1.Mannschaft am vergangenen Samstag den SVV Plauen aus dem Voigtland ins Badezentrum Bockum geladen. Die Vorgabe des Coachs Thomas Huber, zwei Punkte aus diesem Spiel mit in die Winterferien zu nehmen, konnte hierbei leider nur zu 50% erfüllt werden. Am Ende stand ein 11:11-Unentschieden auf der Anzeigetafel.
Dabei kamen die Krefelder von Beginn an im ersten Viertel nicht gut ins Spiel. Plauen hingegen wirkte wach und erzielte gleich drei Tore in Folge zu einem zwischenzeitlichen Spielstand von 0:3 aus Sicht der Gastgeber. Dies war dann Anlass genug für Krefeld einen Gang höher zu schalten. Durch einen verwandelten 5m-Strafwurf und eine erfolgreich ausgespielte Überzahl ging es mit 2:3 in die erste Pause.
Im zweiten Spielabschnitt ließen die Blau-Weißen viele Chancen liegen und wurden dadurch prompt von den Voigtländern bestraft. Zwar gelang zunächst der Ausgleichstreffer, doch Plauen setzte direkt nach und baute wieder einen zwei Tore Vorsprung auf. Bei erneuter Überzahl gelang vor der Halbzeit noch der Krefelder Ausgleichstreffer zum 5:5, welcher allerdings postwendend in den letzten Sekunden des Abschnitts von Plauen auf 5:6 per Distanzschuss gekontert wurde.
Das 3. Viertel wurde dann zur Replik der ersten Halbzeit. Plauen ging abermals mit zwei Toren in Führung und Krefeld hatte augenscheinlich Mühe, sich wieder heran zu kämpfen. Hier war es speziell Sven Roeßing (heute vier Treffer), der seiner Mannschaft vorne sehenswerte Tore bescherte. Jedoch gelang es der SVK in diesem Viertel wieder nicht, die nötigen Akzente zu setzen, um in Führung zu gehen. So stand es zur letzten Pause 7:8.
Das Krefelder Trainer-Team schickte seine Männer nochmal gestärkt ins letzte Viertel. Dies wurde dadurch ersichtlich, dass die Krefelder kurzerhand aus einem 7:8-Rückstand eine 11:8-Führung erspielten. Hier blickte einmal in diesem Spiel die gewohnte Stärke durch, von der sich Plauen dann aber letztlich nicht sonderlich beeindrucken ließ. Bis zur letzten Spielminute stand es daraufhin nur noch 11:10 für die Gastgeber.
Durch eine unglückliche Herausstellung in der Rückwärtsbewegung gelangte Plauen nochmals in Überzahl und nahm eine Auszeit. Im Überzahlspiel erzielten sie dann den 11:11-Ausgleichstreffer, welcher auch der letzte des Spiels sein und zum Endergebnis führen sollte.
Robert Glüder, der heute einen Treffer erzielte, resümierte das Spiel kritisch: „Wir haben den Anfang der Partie verschlafen. Plauen hat hier direkt ordentlich Druck gemacht. Über die Dauer des Spiels haben wir uns aber wieder ran gekämpft und sind sogar mit drei Toren in Führung gegangen. Leider konnten wir diesen recht komfortablen Vorsprung nicht bis zum Ende halten, wodurch sich das Unentschieden fast wie eine Niederlage anfühlt. Letztlich haben beide Mannschaften stark gekämpft und dem Zuschauer einen spannenden Schlagabtausch geliefert.“
Insgesamt spiegelte das Ergebnis den Gesamtspielverlauf sinnbildlich wieder. Eine kämpferisch starke Plauener Mannschaft mit vielen Rückraumtreffern überzeugte gegen recht verkrampft wirkende Krefelder, denen es heute nicht gelang, die Abwehr nachhaltig sicher aufzubauen. Lichtblicke im Angriff gab es letztlich nur im ersten Teil des letzten Viertels.
Nun geht es zunächst in die Winterpause, bevor der Ligabetrieb am 17.01. im neuen Jahr in Neustadt an der Weinstraße wieder aufgenommen wird.
Spielergebnis:
11:11 (2:3; 3:3; 2:2; 4:3)
Torschützen:
Sven Roeßing (4), , Yannik Zilken (3), Lukas Stöffges (2), Paul Huber, Robert Glüder (je 1)

1 Comment

  1. … [Trackback]

    […] Information to that Topic: wasserballecke.de/blog/2014/12/14/svk72-vs-svv-2/ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.