Hoffnungsträger Bastian Schmellenkamp verlässt schweren Herzens die SVK

Auf den 140. Geburtstag des Wasserballspiels (mindestens…)
13. Juli 2016
Weidener Nachwuchs souveräner Oberligameister Kein Verlustpunkt und 150 Tore in Plus
14. Juli 2016
Alle anzeigen

Hoffnungsträger Bastian Schmellenkamp verlässt schweren Herzens die SVK

Eines der größten Talente des Vereins verlässt die SVK nach zahlreichen Erfolgen. Mit Bastian Schmellenkamp verliert die SVK einen wichtigen Stützpfeiler in der 1.Mannschaft.
Im letzten Jahr gewann er noch mit der SVK 72 die U19 – Meisterschaft im Jugendwasserball und wurde dabei Torschützenkönig und zusätzlich zum besten Spieler des Turniers gewählt. Nun verlässt er die SVK mit gemischten Gefühlen.
„Ich bin gewechselt, weil es mein Wunsch ist, langfristig Nationalmannschaft zu spielen, um mein großes Ziel, Olympia zu verwirklichen.“
Auch wenn sportlich auf Bastian ein neues Level mit dem Wechsel zum amtierenden deutschen Vize-Meister ASC Duisburg zukommt, so war der Gedanke, seinen zweiten Heimatverein neben dem SV Olympia Borghorst (von dort kam er im C-Jugendalter nach Krefeld), die SVK 72, zu verlassen für Ihn sehr schwer und dementsprechend lang hat er sich mit den Auswirkungen eines Wechsels beschäftigt.
Letztendlich war das Trainingspensum, welches der ASCD ihm bietet, ausschlaggebend für seine Entscheidung.
Pressesprecher Luca Vulmahn kommentiert den Wechsel wie folgt: „mit Bastian verliert unser Bundesliga-Team einen starken Leistungsträger. Ich kenne ihn nun seit seinem damaligen Wechsel an die Palmstraße. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie die jungen Talente sich entwickeln.
Für Bastian ist der Wechsel zum ASC Duisburg nun eine nächste Station auf seiner Wasserball-Laufbahn, die Potenzial auf eine Berufung in die Nationalmannschaft bietet. Wir hatten mit ihm einen offenen Austausch bezüglich des Wechsels und wünschen ihm viel Erfolg. Im Zweifel sieht man sich ja immer zwei Mal im Leben!“
Bastian wird dem Verein durch seinen langjährigen Einsatz im Wasser in guter Erinnerung bleiben. Der Verein wünscht ihm für seinen weiteren sportlichen Werdegang alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.