Ohne Kapitän zur EM -Moritz Oeler verletzt
19. Dezember 2015
MBS-Weihnachtspokale bleiben beim OSC
20. Dezember 2015
Alle anzeigen

WVD holt ersten Sieg

Den Darmstädter Wasserballern gelang gestern der erste Sieg in der 2. Wasserballliga Süd seit mehr als zwei Jahren. Der doppelte Punktgewinn beim 9:8 gegen starke Pforzheimer war hart erkämpft, aber verdient erspielt. Damit konnte der WVD die rote Laterne abgeben und sich ins Mittelfeld (Platz 6) der Liga vorarbeiten. Überragender Spieler auf Seiten des WVD war Sven Geburtig mit sechs Treffern, davon vier im Schlussviertel. Weitere Darmstädter Torschützen waren Tim Groß, Nicholas Enslin und Jan Schneider. Der WVD ging, etwas ersatzgeschwächt durch den Ausfall von drei Stammkräften (Nick Nassim, Markus Rieken und Kapitän Benni Siegl fehlten leider), besonders konzentriert zu Werke. Trainer Hossein Nassim und Team wollten den erkennbaren Aufwärtstrend der vergangenen Wochen nun endlich in Punkte ummünzen.
Die Pforzheimer merkten schon im ersten Viertel, dass die von ihnen ausgegebene Losung vom „Pflichtsieg gegen Darmstadt“ wohl nicht so ohne weiteres umzusetzen war. Der WVD stand defensiv wie zuletzt gewohnt gut und ließ kaum Chancen zu, erzielte aber selber zwei Treffer durch Sven Geburtig und Ersatzkapitän Tim Groß zum 2:0. Im zweiten Viertel ging das so weiter und Jan Schneider konnte für den WVD auf 3:0 erhöhen. Es dauerte bis zur letzten Minute vor der Halbzeit, bis Pforzheim – dabei in Überzahl – der erste Treffer gelang. Das dritte Viertel ging allerdings mit 1:3 an Pforzheim, so dass es noch einmal spannend wurde. Doch diesmal ließ der WVD sich das Schlussviertel nicht mehr nehmen und spielte überlegen bis zum Schluss. Vorne klappten jetzt die Centeranspiele besonders gut und man zog zwischendurch sogar auf einen Drei-Tore-Vorsprung davon. Das Schlussviertel wurde schließlich mit 5:4 vom WVD gewonnen.
Zuschauer und Team feierten diesen ersten Sieg seit langer Zeit ausgelassen. Trainer Hossein Nassim zeigte sich erfreut, dass seine Prognose, man könne heuer auch Spiele gewinnen, sich nun bewahrheitet hatte. Die konsequente Weiterentwicklung des Teams und die Integration von jungen Spielern haben den WVD erkennbar verstärkt. Die ersten drei Niederlagen in dieser Saison wurden gegen die Teams kassiert, welche die Tabelle anführen. Heute gegen Pforzheim hat der WVD jedoch bewiesen, dass er in der 2. Liga Süd mithalten kann. So überwintert der WVD in der Tabelle auf einem mittleren Tabellenplatz (6 von 9). Das Team hat mit diesem Sieg sich selbst für die harte Trainingsarbeit belohnt und dem Trainer und sich selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk bereitet.
Das Team vom WVD: Steffen Krebs (Torwart), Tim Groß, Olaf Randzio, Sven Geburtig, Niels Henckel, Mail Luh, Fabian Barysch, Holger Kahnt, Fe

5 Comments

  1. viagra generics how long.does it take for viagra to start working india vs uk viagra which to get viavra how does viagra feel cheap viagra pills for sale lexapro and viagra

  2. viagra headache side effect when does viagra go generic where is the best place to buy viagra online buy viagra online canadian what does womanss viagra do

  3. is viagra prescription only viagra after age 70 viagra nitrates what is viagra for men half viagra viagra tips where to buy viagra in lisbon portugal

  4. red viagra pill when to take viagra 100mg online viagra forum do women take viagra

  5. what happens when a young guy takes viagra how much is viagra in 89044 does viagra work for females viagra and vision loss what is known adderall interactions with viagra viagra beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.