Orcas empfangen Deutschen Meister im blu Zum Jahresauftakt gastieren Hannover und Zwickau in Potsdam

CHAMPIONS LEAGUE, A-GRUPPE BUNDESLIGA, U18-BUNDESLIGA …
5. Januar 2023
SSVE mit 22 trostlosen und torlosen Minuten gegen Duisburg
8. Januar 2023
Alle anzeigen

Orcas empfangen Deutschen Meister im blu Zum Jahresauftakt gastieren Hannover und Zwickau in Potsdam

Nach sechs von 14 Matches in der Wasserball-Bundesliga-A-Gruppe stehen die Potsdam Orcas noch ohne Punktgewinn da. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich am siebten Spieltag auf der Habenseite etwas verändert, scheint äußerst gering. Schließlich gastiert kein geringerer als der amtierende Deutsche Meister Waspo 98 Hannover am Samstag (18 Uhr) im Sport- und Freizeitbad blu.
Die Niedersachsen haben zwar nach einem großen personellen Umbruch noch nicht zur Stärke der Vorjahre gefunden, das junge Potsdamer Team wird Waspo aber voraussichtlich nicht genug entgegen setzen können, um zu punkten. „Duisburg ist die Überraschung beim 9:7 in Hannover gelungen“, sagt Orca-Kapitän Ferdinand Korbel. „Wir werden alles geben und dann schauen, wofür es reicht.“ Entscheidend sei, dass befreit aufgespielt und die Begegnung zur Gesamtentwicklung des Teams genutzt werde. Im Hinspiel hielt sich Potsdam phasenweise sehr gut und unterlag schließlich 7:16.
„Die wichtigen Spiele kommen noch“, weiß auch Trainer Alexander Tchigir. Wann diese aber genau stattfinden, steht aktuell noch in den Sternen. „Der Verband gibt tatsächlich nicht die beste Figur ab“, bestätigt André Laube, sportlicher Leiter der Wasserballer im OSC Potsdam. Nach der Neubesetzung des Bundestrainer-Postens mit Milos Sekulic (Berlin) ist die Terminplanung der Nationalmannschaft ein heiß diskutiertes Thema. „Wir sind grundsätzlich zu allem bereit, aber wir benötigen Entscheidungen“, so Laube. Die aktuellen Planungen des Deutschen Schwimmverbandes würden gravierende Spielplanänderungen zur Folge haben. „Wie und wann im März gespielt werden kann, ist immer noch nicht klar“, so Laube. „Wir stecken im Abstiegskampf. Gerade in diesen Situationen brauch man Planungssicherheit.“
Das Programm für Januar steht zumindest: Nach der Partie gegen Hannover hat Potsdam eine Woche darauf spielfrei. Am 22. Januar tritt Potsdam beim SV Blau-Weiß Bochum (2. Liga West) im Achtelfinale des Deutschen Pokals an, ehe es am 28. Januar zum SV Ludwigsburg geht.
Auch für Potsdams Reserve geht es am Samstag ins erste Pflichtspiel des Neuen Jahres. Im Anschluss an die Partie gegen Waspo empfangen die Potsdam Orcas II 20 Uhr den SV Zwickau 04. Gegen den Siebten der 2. Wasserball-Liga Ost will die Mannschaft von Trainer Slawomir Andruszkiewicz ihre Spitzenposition in der Liga behaupten. Bedauerlicherweise fällt das Spiel gegen den SC Chemnitz am Sonntag aus. Die Sachsen mussten wegen krankheitsbedingter Ausfälle absagen. Ob das Spiel nachgeholt wird, entscheidet die Rundenleitung.

Comments are closed.